Vermieter hat Fahrrad eingezogen

5 Antworten

NUr nochmal der Vollstädnigkeits halber:

  1. Der Vermieter darf laut BGH Fahrräder aus Treppenhaus, Flur oder Hof entfernen, sollange es eine Abstellmöglichkeit für Fahrräder gibt. Ansonsten ist der Hof erlaubt.

  2. Das Fahrrad kann aufgrund von Eigentumsermittlung (sonst beim Fahrrad ja schwer) einbehalten werden muss aber nach dieser sofort wieder ausgehändigt werden. Der Vermieter trägt während dieser Zeit die komplette Haftung an dem Fahrrad (bei evtl. Schäden)

  3. Es darf eine Belehrung und Mahnung ausgesprochen werden, jedoch keine Gebühr verlangt werden.

-> Hab das meinem Vermieter erzählt und der hat mir dann zähneknirschend mein Fahrrad wieder gegeben. Als Tipp kann ich nur sagen hart bleiben und mit Gesetztestexten umsich werfen.

Hilfreiche Links:

ht tp://ww w.sueddeutsche. de/geld/im-haus-amp-hof-wohin-nur-mit-dem-rad-1.545196

htt p://derstandard. at/1317019548282/Fahrradkonflikt-in-Wien-Fahrrad-abstellen-verboten

Wenn ich den Aushang im Treppenhaus richtig lesen konnte, geht es v.a. um das Verbot Räder im Hausflur und Treppenhaus abzustellen. Dein Fahrrad stand stattdessen im Innenhof. Dieser ist nicht mit in der Hausordnung oder Nebenverträgen aufgeführt. Daher hat er Dir das Bike geklaut.

Wichtig ist: War es Hausmeister oder der Vermieter selbst. Denn der Hausmeister könnte von sich aus gehandelt haben, ohne Ermäächtigung des Hauseigentümers.

Zudem steht noch aus, ob durch die Hausordnung oder Nebenverträge sonst wie geartete Rechnungen für das Verwahren von Gegenständen oder Fahrrädern geregelt werden.

Ich denke, Du solltest mit all Deinem Mut den HM oder den Eigentümer zur Herausgabe deines Eigentums auffordern und zwar sofort und unverzüglich. Das am Besten auch schriftlich.

Das war eine Entwendung kommt dem Diebstahl gleich,somit ist das eine Sache für die Polizei,da er nur die Herausgabe des Rades gegen ein Entgelt macht ist es auch Erpressung,jetzt sind es schon zwei Vergehen,Du kannst ihm sagen her mit dem Rad oder Anzeige.

Sofort zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Solche Vermieter brauchen ganz dringend einen Denkzettel.

Würde ich sofort machen, wenn ich wüsste, dass ich zu 100% im Recht bin. Bin ich aber leider nicht...

Rede mal in Ruhe mit dem Vermieter, er hat kein Recht, diese "Aufwandsentschädigung" zu verlangen. Ich finde, das geht auch zu weit - Ordnung zu halten ist ja gut und schön, aber im Grunde hat er dir dein Eigentum entzogen. Hattest du schon eine Anzeige wegen Diebstahls bei der Polizei gemacht?

Ne habe noch keine Anzeige gemacht, spiele aber mit dem Gedanken. Wills mir eigentlich nicht mit meinem Vermieter verscherzen.

@shiverer

Jetzt brauchst du auch keine mehr machen, das Fahrrad ist ja wieder da ... aber sagen könntest du ihm schon, dass du fast eine Anzeige (gegen Unbekannt) gemacht hättest.....bzw. das du die Herausgabe deines Eigentums verlangst, weil er das Recht, es einzuziehen, nicht hat. "Verbotene Eigenmacht" nennt man das auch.

@angy2001

Naja noch ist es ja nicht da :D Leider. Ich weiß nur jetzt wo es sich befindet

Was möchtest Du wissen?