teilkasko will nicht bezahlen?

5 Antworten

Wer hat denn ebi dem Fall ein Gutachten angefoprdert oder in Auftrag gegeben?  (Kostennote mehrere hundert Euro)

Der Glasschaden muss durch die Teilkasko Versicherung ersetzt werden, das Gutachten nur falls es auf Veranlassung der Versicherung bestellt wurde.

Als Versicherungsnehemer obliegt einem die Schadensminderungspflicht... eigenmächtig ein Gutachten erstellen zu lassen wiederspricht dieser Obliegenheit. Die Versicherung muss das Scheinwerferglas einschließlich aller damit verbundenen Teile, asschließlich Leuchtmittel,  einschließlich Montage trozdem zahlen, kann aber das Gutachten abwehren.

Da kann aber etwas nicht stimmen, denn das Gutachten schickt ja der von der Versicherung bestellte Gutachter direkt zurück und wird dann ja auch von denen bezahlt.

Vielleicht warten die lapidar auf die Rechnung über die ausgeführte Reparatur.

Was steht denn in dem Ablehnungsschreiben?

Was sagt denn Dein "Berater" vor Ort dazu?

@bahn52,

wer hat denn dieses Gutachten angefordert.

Deine Kfz-Versicherung mit Sicherheit nicht, denn die würden wenn erforderlich selbst das Gutachten in Auftrag geben.

Auf den Kosten für das Gutachten wirst du sitzen bleiben.

Wenn du selber den Schaden verursacht hast, greift nur die Vollkasko.  Sollte jemand anderes den Schaden verursacht haben, dessen Haftpflicht.  Teilkasko ist nur für Steinschlag, Wildunfall, Brand und ähnliches. 

6 Setzen.....
Teilkasko beinhaltet Glasbruch und bei Glasbruchschäden ist es unerheblich warum das Glas zerstört oder beschädigt wurde.

@RudiRatlos67

Also, ich nehme einen Hammer und hau meine eigene Frontscheibe ein und die Versicherung bezahlt? Das ist deine Aussage 

@Lionrider66


Also, ich nehme einen Hammer und hau meine eigene Frontscheibe ein und die Versicherung bezahlt? Das ist deine Aussage 

Nochmal 6 Setzen....

Vorsätzlich herbeigeführte Schäden sind selbstverständlich bei jeder Versicherung ausgeschlossen. Bei einem selbst verursachten Unfall kann aber kein Vorsatz unterstellt werden, sonder nur Fahrlässigkeit angenommen werden.... Sonst würde ein Vollkasko ja auch jeden Schaden abwehren können.

@RudiRatlos67

"Das sind Schäden, die durch Naturgewalten eintreten, neben Sturm und Hagel also etwa auch Blitzeinschläge und Hochwasser. Wichtig: Abgedeckt sind nur die Schäden, die sich aus der unmittelbaren Einwirkung der Natur ergeben, nicht etwa Schäden, die auf das Verhalten des Fahrers zurückzuführen sind." 

Und du willst Experte für Versicherungen sein?  Da sag ich jetzt mal nix mehr zu. 

@Lionrider66

Wo bitteschön steht in den folgenden Bedingungen: (Musterbedingungen des GDV 2015 an die sich alle Versicherer in Deutschland

mindestens

halten)

Das bei Glasbruch ein Elementarschaden vorliegen muss?

Welche Ereignisse sind in der Teilkasko versichert? Versicherungsschutz besteht bei Beschädigung, Zers törung, Totalschaden oder Verlust des Fahrzeugs einschließlich seiner mitversicherten Teile durch die nachfolgenden Ereignisse:

Brand und Explosion

A.2.2.1.1 Versichert sind

Brand und Explosion. Als Brand gilt

ein Feuer mit Flammenbildung, das oh-

ne einen bestimmungsgemäßen Herd entstanden ist oder ihn verlassen hat und sich aus ei-

gener Kraft auszubreiten vermag. Nicht als

Brand gelten Schmor- und Sengschäden. Explo-

sion ist eine auf dem Ausdehnungsbestreben von Gasen oder Dämpfen beruhende, plötz-

lich verlaufende Kraftäußerung.

Entwendung

A.2.2.1.2 Versichert ist die Entw

endung in nachfolgenden Fällen:

_______________________________________________________________________________________________________________________________

_________

10

a Versichert sind Diebstahl und Raub sowie die Herausgabe des Fahrzeugs aufgrund räu-

berischer Erpressung.

b Unterschlagung ist nur versichert, wenn dem Täter das Fahrzeug weder zum Gebrauch

in seinem eigenen Interesse, noch zur

Veräußerung noch unter Eigentumsvorbehalt

überlassen wird.

c Unbefugter Gebrauch ist nur versichert, we

nn der Täter in keiner Weise berechtigt ist,

das Fahrzeug zu gebrauchen. Nicht als unbe

fugter Gebrauch gilt insbesondere, wenn

der Täter vom Verfügungsberechtigten mit der Betreuung des Fahrzeugs beauftragt wird

(z. B. Werkstatt- oder Hotelmitarbeiter).

Außerdem besteht kein Versicherungsschutz,

wenn der Täter in einem Näheverhältnis zu

dem Verfügungsberechtigten steht, z. B.

dessen Arbeitnehmer, Familien- oder Haushaltsangehöriger ist.

Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung

A.2.2.1.3 Versichert ist die unmittelbare Einwir

kung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwem-

mung auf das Fahrzeug. Als Sturm gilt eine wetterbedingte Luftbewegung von mindestens

Windstärke 8. Eingeschlossen sind Schäden, di

e dadurch verursacht werden, dass durch

diese Naturgewalten Gegenstände auf oder gege

n das Fahrzeug geworfen werden. Ausge-

schlossen sind Schäden, die auf ein durch dies

e Naturgewalten veranlasstes Verhalten des

Fahrers zurückzuführen sind.

Zusammenstoß mit Haarwild

A.2.2.1.4 Versichert ist der Zusa

mmenstoß des in Fahrt befindlichen Fahrzeugs mit Haarwild im Sinne

von § 2 Abs. 1 Nr. 1 des Bundesjagdgesetzes (z. B. Reh, Wildschwein).

Glasbruch A.2.2.1.5 Versichert sind Bruchschäden an der Verglasung des Fahrzeugs. Als Verglasung gelten Glas- und Kunststoffscheiben (z. B. Front-, Heck-, Dach-, Seiten- und Trennscheiben), Spiegelglas und Abdeckungen von Leuchten. Nicht zur Verglasung gehören Glas- und Kunststoffteile von Mess-, Assistenz-, Kamera - und Informationssystemen, Solarmodulen, Displays, Monitoren sowie Leuchtmittel. Nicht versichert sind Folgeschäden.

Kurzschlussschäden an der Verkabelung

A.2.2.1.6 Versichert sind Schäden an der Verkabelu

ng des Fahrzeugs durch Kurzschluss. Folgeschä-

den sind nicht versichert.

Und Du willst einem Versicherungsexperten ernsthaft wiedersprechen?????
Wenn Du willst kann ich Dir auch noch die für mich geltenden (Regulierungsberechtigt bis 9.999,99 Euro )Regulierungsvorrausetzungen für Glasbruch meines Vertragspartners hersaussuchen ! ! !
@RudiRatlos67

Und wo steht in deinem tollen Text was von selbstverschuldeten Unfall?  Damit hast du nur selber nochmals bewiesen, dass du null Ahnung hast.

@Lionrider66

Und wo steht in deinem tollen Text was von selbstverschuldeten Unfall?

Umgekehrt würde ein Schuh daraus, wenn dann müsste in den Bedingungen stehen das bei selbstverschuldeten Unfällen ein Glasbruch ausgeschlossen ist.

Es steht aber beschrieben das Glasbruch versichert ist, völlig egal wie der Glasbruch entstanden ist. Weiter steht in den Bedingungen das vorsätzlich herbeigeführte Schäden nicht gedeckt sind, wurde von @RudiRatlos erwähnt.

@Lionrider66

Und wo steht in deinem tollen Text was von selbstverschuldeten Unfall?

Denken ist Glücksache, was nicht jeder kann!

Warum sollte man denn überhaupt eine Vollkasko-Versicherung abschließen, wenn immer nur ein anderer die Schäden verursacht.

Ich habe den Eindruck die Versicherungstrolle nehmen hier im Forum zu.

Wow, was für eine peinliche Reihe von Kommentaren von dir. Man sollte wirklich selber verdammt gut bescheid wissen, bevor man hier so losledert und anderen Leuten Nichtwissen vorwirft.

... Oh, ein Kenner? Selten so gelacht.

Warum händelt meine das nicht so wie von Dir behauptet?

Machen die etwa etwas verbotenes und ich muß ggf. zum Staatsanwalt, weil Kundengelder veruntreut werden?

Da kannst du nichts unternehmen. Wenn du einen Frontunfall hattest, handelt es sich um eine Kollision, also ist es ein Schaden für Vollkasko. Wenn du also keine Vollkasko Versicherung hast musst du selbst für den Schaden aufkommen.

6 Setzen.....
Teilkasko beinhaltet Glasbruch und bei Glasbruchschäden ist es unerheblich warum das Glas zerstört oder beschädigt wurde.

@RudiRatlos67

Es tut mir wirklich leid, dass du keine Ahnung von Voll- bzw. Teilkasko hast. Ich arbeite bei einer Versicherung und weiss es daher sicher, dass dieser Fall nur in der Vollkasko abgedeckt ist. 

@lasch

na dann hoffe ich mal das Du für eine andere Gesellschaft arbeitest als ich.
Bei meinem Vertragspartner und jeder anderen deutschen Teilkasko Kfz Versicherung werden solche Schäden wie der hier geschilderte nämlich ganz sicher unter Abzug der Selbstbeteiligung reguliert

@lasch

Ich arbeite bei einer Versicherung und weiss es daher sicher, dass dieser Fall nur in der Vollkasko abgedeckt ist. 

Vielleicht solltest Du an angebotene Schulungen von deinem AG teilnehmen ? Bei dir besteht ein großes Wissensdefizit was eine Teilkasko für Schäden und wann deckt.

Und wenn Du tatsächlich bei einer Versicherung in der Schadensabteilung arbeiten solltest, dann tun mir die Versicherungsnehmer welche mit dir verbunden werden schon so ziemlich leid, es gibt glaube nichts schlimmeres als ein Bearbeiter welcher keine Ahnung hat.

@lasch

@lasch,

von mir gibt es auch eine 6.

Du scheinst ja überhaupt keine Ahnung zu haben.

Glasschäden sind über die Teilkasko abgedeckt, und dazu gehört auch das Glas im Scheinwerfer.

Auszug aus den Versicherungsbedingungen:

A.2.2.1 Welche Ereignisse sind in der Teilkasko versichert?Versicherungsschutz besteht bei Beschädigung, Zerstörung, Totalschaden oder Verlust des Fahrzeugs einschließlich seiner mitversicherten Teile durch die nachfolgenden Ereignisse:

Glasbruch

A.2.2.1.5 Versichert sind Bruchschäden an der Verglasung des Fahrzeugs.

Als Verglasung gelten Glas- und Kunststoffscheiben (z. B. Front-, Heck-, Dach-, Seiten- und Trennscheiben), Spiegelglas und Abdeckungen von Leuchten. Nicht zur Verglasung gehören Glas- und Kunststoffteile von Mess-, Assistenz-, Kamera- und Informationssystemen, Solarmodulen, Displays, Monitoren sowie Leuchtmittel.

@lasch

Wow, gleich zwei so peinliche Besserwisser im selben Topic...

@lasch

... ja, solche No Name Exoten gibt es. Zum Glück erstattet meine , ist bei uns eben Alltag. Es ärgert uns, wenn eine alte Beule eben durch den Glasschaden ausgetauscht werden kann, aber ist eben so.

Was möchtest Du wissen?