Stromkosten eines Unternehmens von den Steuern absetzbar?

5 Antworten

Eine fast seltsame Frage.

Betriebsausgaben sind alle Ausgaben, die durch den Betrieb veranlasst sind.

Wie will man eine Molkerei, eine Autowerkstatt, einen Bürobetrieb ohne Strom betreiben?

Natürlich sind die Stromkosten abzugsfähig. Da wo kein Anschluss an das Netz vorhanden sind, eben die Kosten für den Betrieb eines Generators.

Umgekehrt, wer eine Wind- oder Photovoltaikanlage betreibt und auch Strom ins Netz einspeist, sind die Vergütungen Betriebseinnahmen.

Angenommen ich bin Unternehmer und betreibe eine Serverfarm - kann ich die entstehenden Stromkosten steuerlich geltend machen/absetzen?

Natürlich. Die Kosten sind doch betrieblich veranlasst, also sind sie steuerlich abzugsfähig.

Angenommen ich bin erneut ein Unternehmer und betreibe diesmal eine Molkerei, kann ich hier Diesel/Stromkosten absetzen?

Die Definition von Betriebsausgaben hat sich nich geändert, seit der ersten Frage.

Eine Prostituierte kann schließlich auch Kosten für Kondome steuermindernd geltend machen.

Mir wenigen Ausnahmen kann ein Unternehmen alle Ausgaben "von der Steuer absetzen". Ein Unternehmen zahlt Steuern auf seinen Gewinn und der ergibt sich aus den Einnahmen abzüglich der Kosten. Zu den Kosten zählen Stromkosten ebenso wie z.B. Materialeinkauf oder Löhne.

Das sind Betriebskosten und damit absetzbar. Du solltest erst mal  gründliche Vorbereitungsseminare zur Existenzgründung besuchen, bevor du daran denkst, selber eine Selbstständigkeit zu gründen. Das ist sonst gleich zum Scheitern verurteilt. 

nicht falsch verstehen - das ist rein interessehalber, ich will mich nicht selbstständig machen. :)

Die Betriebskosten sind Ausgaben und schmälern den Gewinn. Strom, Gas, Telefon... gehören zu den Betriebskosten.

Was möchtest Du wissen?