Stromdiebstahl was nun?

5 Antworten

Jetzt kommt es darauf an was festgestellt wird,hängt jemand unwissentlich an der Leitung dann muss er den Mehrverbrauch deinem Vater erstatten,hat sich jemand absichtlich an die Leitung gehangen dann ist es Diebstahl und das ist strafbar,aber auch da hat derjenige nicht den Stromversorger bestohlen sondern Deinen Vater,und der muss sich bei demjenigen das Geld wiederholen,notfalls per Zivilklage.Oft verurteilen Richter aber auch zur Zahlung von Schadensersatz beim Strafprozess.Ist der Stromzähler nicht in ordnung dann muss der Stromversorger etwas zurückerstatten.Nur wenn jemand den Zähler manipuliert oder sich nach Abschaltung selber wieder anklemmt bestiehlt er den Stromversorger direckt,in Deinem Beispiel ist Dein Vater der geschädigte,er muss den Strom ersteinmal vollständig zahlen und es sich dann beim Verursacher wiederholen.

eine Rückforderung wird wahrscheinlich schwer. einerseits weil für eine Forderung auch eine Höhe definiert werden muss. hier kann man nur schätzen. und das darf eben leider nicht sein. dazu kommt das Problem, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit beim Stromdieb nichts zu holen sein wird.

ich kann nur für die Zukunft tipps geben wie vorzugehen ist...

  • im Zählerkasten auch die verteilerfelder / Abgangssicherungen verplomben lassen
  • Abzweigdosen verplomben lassen
  • die Steckdose von der Waschmaschine mit einem Schloss versehen

der letzte Punkt lässt sich übrigens vielleicht auch selbst bewerkstelligen, wenn man die Abdeckung für die entsprechende Steckdose mit eingebautem Schloss auch bekommt. am besten mal ein Bild von der Steckdose machen und im Fachhandel nachfragen...

wir empfehlen übrigens unseren Kunden bei Neuinstallationen in mehrfamilenhäusern die Steckdosen für Waschmaschine und Trockner mit so genannten Reperaturschaltern zu versehen. das sind so große rote Drehschalter, die man mit einem Vorhängeschloss sichern kann. so kann der Stecker in der dose bleiben. der Benutzer muss lediglich den Schalter drehen und das schloss einhängen.

lg, Anna

Nein das Geld kann er nicht vom Stromanbieter zurückfordern, sondern muss Klage gegen die Dieb einreichen und dann auf Ersattung des Schadens hoffen.

doch nicht vom stromanbieter. wenn dann vom vermieter oder der verwaltung oder eben von dem der dafür verantwortlich ist das diese kabel nicht richtig verbunden sind.

Das wird ein Problem, denn diese Leute von denen ich es vermute sind letztes Jahr ausgezogen. Den Dieb zu finden oder es irgenwie zu beweisen wird sehr schwierig sein. Wir warten ab was der Elektriker sagt. Auch wenn er nichts zurück kriegen würde ist egal, hauptsache er zahlt dann nicht mehr so viel.

ich würde es zumindest versuchen. vieleicht hat er ja ne rechtschutzversicherung dann könnte er die auch informieren, falls es denn so ist.

Türlich, wenn dein Vater bestohlen wurde, hat er Recht auf Schadensersatz. Wichtig ist, den Täter herauszufinden.

Dazu geht nachts einer mit dem Handy nach draußen und ein anderer mit dem Handy an den Stromzähler. Und dann word auf Kommando der Strom abgestellt und geschaut, wo überall das Licht ausgeht.

Man sollte auch vorher harte Indizien für einen Stromklauf sammeln. Möglichst alle Stromverbraucher abschalten (bei den Nichtabschaltbaren wie Kühlschrank vorher den Verbrauch ermitteln), und dann über einen längeren Zeitraum ermitteln, ob dennoch Strom verbraucht wird.

Oder einfach mal so den Strom abschalten und am nächsten Morgen schauen, ob jemand anderes ihn wieder eingeschaltet hat.

Was möchtest Du wissen?