Sollten Schule die Mobbing ignorieren vor Gericht gestellt werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,
Also meiner Meinung nach sollte man die Mobber entsprechend bestrafen und das über die schule hinaus,

ein dudu, Mobbing ist böse vom Lehrer darüber lachen solche Leute doch, selbst ein Elterngespräch und einen Schulverweis ist für die meistens nichts Besonderes...

Die Schule könnte und muss natürlich einiges machen z.b. das Jugendamt oder entsprechend zuständige Behörde einschalten und die Eltern des gemobbten informieren

Was in dem obigen genannten fall, alles passiert ist weiß ich nicht aber oftmals wissen die Eltern nicht was ihre Kinder so treiben, ob sie Mobber sind oder gemobbte...
Was eigentlich traurig ist.

Die schule an sich kann man nicht bestrafen jedoch die Lehrer/ Schulleitung unterlassene Hilfeleistung oder sowas...

Außerdem bin ich persönlich ja ein Fan von Auge um Auge gemobbte sollten mal lernen sich zu wehren...

Sollten anfangen Selbstverteidigungskurse zu belegen um u. a. selbstbewusster zu werden

Ich z.b. wurde früher in der schule auch lange zeit gemobbt und habe das in mich reingefressen bis ich dann irgendwann man angefangen habe den Mund aufzumachen und mich u.a. auch körperlich zu währen hat nicht lange gedauert bis die Mobber verstanden haben das, das auch mal gewaltig ins Auge gehen kann...

Und ja die Lehrer haben davon gewusst das ich gemobbt wurde und haben nicht wirklich was unternommen. Ich hingegen habe auch nichts unternommen und dem Lehrer um Hilfe gebeten ist halt ein Teufelskreis...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Man sollte Schulen dafür bestrafen, wenn Kinder noch immer nicht die Rechtschreibung und Grammatik beherrschen. Was das Regelwerk der Schule angeht, so müssten die Schulen viel härter gegen die Schüler durchgreifen. Statt Versetzung in die Parallelklassen (wie es im oben genannten Fallbeispiel geschah) sollte hier direkt die rote Karte erfolgen und die Schüler von der Schule verwiesen werden.

Das Arbeits- und Sozialverhalten muss auch wieder auf dem Zeugnis stehen.

Vor allem muss aber wieder mehr Disziplin in den Schulen einkehren. Schulen haben auch einen Erziehungsauftrag. Wer sich komplett daneben benimmt, muss mit entsprechenden Konsequenzen rechnen.

Aber auch die Eltern sind gefragt. Viele Eltern sind blind und handeln nach dem Motto "Mein Kind doch nicht". Wenn man einmal diese rosa-rote Brille abgenommen hat, sollte man selbst seine Kinder disziplinieren und ggf. handgreiflich züchtigen, wenn es nicht mehr anders geht. Das hat mir in meiner Erziehung auch nie geschadet.

Die Schuldirektorin war überfordert und hätte zu gerne alles unter dem Teppich der Verschwiegenheit gekehrt. Sie hätte sich lieber Hilfe durch das Jugendamt holen sollen und evtl. die Polizei einschalten müssen.

Aber wo waren die Eltern dieser Schülerin, wie so viele Eltern wohl arbeiten. Wenn ein Elternteil zu Hause gewesen wäre, dann hätten sie die Veränderung der Tochter festgestellt und hätten eher handeln können.

"Ignoriert" wurde es nicht... Es gibt und gab wohl Hilfestellung an dieser Schule in verschiedenster Form. Warum es nicht geholfen hat, muss man nun mit allen Beteiligten klären...

Und wer wäre denn deiner Meinung nach "verantwortlicher": Schule oder die mobbenden Schüler?

Wenn die Schule wüsste was ihr drohen kann würde sie das Mobbing energischer stoppen

@Lucion02

Wie denn? Prügelstrafe und Zunge rausschneiden?

@Lucion02

Und in welcher Form,vieleicht Personenschutz oder die betroffenen Schüler von der Schule verweisen.Was kann denn die Schule dafür,das Eltern hre Kinder zu Weicheiern erziehen.In der Schule und im Elternhaus, gibt es genug Möglichkeiten,um sich gegen ,,mobbing" zu wehren.

@ErsterSchnee

Mobber erst suspendieren wenn die weiter machen dann schmeißen

@Lucion02

Du weißt schon, dass wir eine SchulPFLICHT haben? 🤦🏻

@Lucion02

Wie denn? Wenn die belehrungsresistenten Gören nicht hören wollen?

@Kessie1

Sag ich doch - "Prügelstrafe und Zunge rausschneiden"...

Das ist soooooo billig, was der FS hier abzieht. Das verursacht ja schon körperliche Schmerzen...

@ErsterSchnee

Mobbing für unsere zarten Seelen :-).

@Lucion02

Und jetzt schaue in den Spiegel und schwöre dir selber, dass du noch NIE Jemanden gemobbt hast oder zugesehen hast wenn Jemand gemobbt wurde... Mobbing gab es bereits zu meiner Schulzeit. Nur da gab es Facebook und Co. noch nicht! Und genau diese Plattformen machen Mobbing heute so gefährlich! Und die vielen jungen Leute, die heute nicht mehr lernen was es heißt Zivilcourage zu zeigen. Mobbing ist kein ausschließliches Problem der Schulen!

"Die Schule" kann keine Straftat begehen. Die Verantwortlichen hingegen schon und wenn der Verdacht auf eine Straftat besteht, dann soll natürlich auch ermittelt werden.

Was möchtest Du wissen?