Sinn einer IHK Prüfung für Ingenieure?

3 Antworten

Mein Gedanke: da ist doch auch (viel) kaufmännisches dabei.

Und das kann in der richtigen Position auch eunem Ingenieur dienlich sein.

Bei uns gibts z.B. einen rechnischen Geschäftsführer (der Ingenieur ohne tiefere kaufmännische Kenntnisse).

Und der kaufmännische GeFü, BWLer mit technischer Ausbildung, der eben diesen Aspekt übernimmt (der eine ist auch geschäftstüchtig..aber es gehört eben doch so einiges dazu, wenn man so ein grosses Unternehmen bundesweit aufstellt)

Ich sehe den Vorteil für einen Ingenieur im Maschinenbau hier nicht unbedingt. Zumindest wenn der angesprochene Kurs wirklich der ist, dessen Ausbildungsinhalte man dazu im Internet findet. Hier steht für mich die Kundenberatung und Absicherung von Risiken zu sehr im Vordergrund. Einziger Bonus wäre "Ja, der hat noch was anderes gemacht". Die Ausbildungsinhalte dagegen würden mich bei der Personalauswahl nicht überzeugen.

Wenn du dich in dieser Richtung positionieren willst, dann wäre ein Studium zum Betriebswert eher erstrebenswert.

...Versicherung ist nicht wirklich zielführend, auch wenn es kaufmännische Aspekte beinhaltet, BWL ist da deutlich besser. Es gibt aber natürlich Ingenieure bei Versicherungen, dann macht es Sinn

Was möchtest Du wissen?