Sind Miniröcke, Bauchfrei-Tops und Hot Pants in der Schule okay?

5 Antworten

Ich finde alle genannten Sachen auch für die Schule in Ordnung, wenn man es nicht übertreibt und passend kombiniert. Hotpants trägt bei uns an der Schule fast jedes Mädchen und ich finde das auch nicht unpassend solange sie den Hintern wirklich bedecken, auch wenn man sich bückt oder hinsetzt, so ca. eine Handbreit unter dem Hintern. Wenn man den Hintern sieht finde ich dagegen für die Schule absolut nicht passend mal davon abgesehen ob man sowas überhaupt tragen muss. Auch bei Miniröcken, solange sie nicht zu kurz sind finde ich es in Ordnung. Wichtig ist hierbei halt wie man es kombiniert. Zum bauchfreien Rock noch eine kurze Hotpants oder zum kurzen Rock noch ein weit ausgeschnittenes Oberteil finde ich übertrieben für die Schule. Von Kleiderordnungen halte ich auch nichts, man sollte den Mädchen ihre Individualität und die Freiheit zu tragen, was sie wollen, lassen. Das Einzige, was ich durchaus legitim und angebracht fände, wäre Hosen oder Röcke bei denen man den Hintern sehen kann zu verbieten.

Hallo :)

Also bei uns an der Schule ist alles was du oben genannt hast verboten.

Wer sich wiedersetzt muss so einen Überzieh-Kittel tragen, und der sieht echt grässlich aus... Ich muss da echt immer ein bisschen lachen, wenn ich jemand damit über den Flur laufen sehe :)

Um ehrlich zu sein finde ich das aber auch richtig dass die das an meiner Schule so geregelt haben.

Klar, man kann niemanden zwingen bei 32 Grad in einer langen Hose in die Schule zu kommen, würde ja auch gar keinen Sinn machen, da würden ja alle umkippen. Aber wenn man dann zu viel sieht ist das echt auch nicht mehr okay. Allerdings find ich das immer blöd, wenn die Regeln so übertrieben streng sind, so dass man auch keine Leggins anziehen darf oder so.

Ich persönlich finde aber schon, dass solche extrem kurzen Kleider, vor allem Hotpants, einfach nicht in die Schule gehören und ich kann das auch gut nachvollziehen dass es solche regeln gibt.

Cool, dass du das mal angesprochen hast!

LG :)

Also ich finde, jeder soll sich so anziehen, wie er/sie möchte, auch in der Schule. Jungs haben da natürlich einen Vorteil, weil sie nicht so wie Mädchen sexualisiert werden. Sobald Mädchen ihre Schultern zeigen, "lenkt es die anderen ab". (Schwachsinn). Wenn es jemanden ablenkt ist es sein eigenes Problem. Ich würde da jedenfalls nicht direkt dem Mädchen, das sich einfach nur wie immer normal anzieht, die Schuld geben. Also meiner Meinung nach sind diese Ordnungen einfach blöd, weil sie für verschiedene Sachen sozusagen die Opfer beschuldigen.

Ich bin total gegen Kleiderordnungen, da sie manchmal ja schon extrem werden, wie wir in den USA sehen können. Ein Mädchen wegen BH-träger aus der Schule zu schmeißen? Und ich find auch, dass man Mädchen viel sexueller als Jungs betrachtet, was einfach nur sche*** ist

Aber Miniröcke und Hot-Pants gehen etwas zu weit. Man sollte nicht den Hintern einer Person sehen, das will ich auch gar nicht. Das gilt aber für beide Geschlechter: schon früher fand ich Saggy-Pants zum kotzen, als alle Jungs ihren Hintern freigaben. Bauchfreie Tops find ich dagegen noch völlig in Ordnung.

Wenn die Regelungen tatsächlich Unterschiede zwischen den Geschlechtern machen, ist das natürlich sexistisch. Würde mich aber wundern, wenn das jemand tatsächlich so schreiben würde - die meisten Leute, die ein Problem mit unbedeckten Mädchenschultern haben, haben ja auch ein Problem mit unbedeckten Jungenschultern. Wenn Miniröcke oder Hotpants verboten werden, zielt das zwar in erster Linie auf Frauen ab, betrifft Jungs aber theoretisch auch.

(Man kann ja zb auch Kilt tragen - haben wir als Schüler aus Jux auch mal einen Tag lang gemacht...allerdings ging der bis zum Knie und war damit harmlos...)

Was möchtest Du wissen?