Sind gelbe Bremslichter in DE zulässig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ernsthaft ? wenn du eine Rechtsschutz hast geh zum Anwalt und falls nicht rede mit deinem Versicherungvertretter.

Der Porsche 356C wurde bis 1966 gebaut und war Lichttechnisch den damaligen Gesetzen Konfrom.

Beim 356 wurden die Bremslichter mit dem Blinklicht kombiniert, dass war damals weit verbreitet bei 2 Kammer-Leuchten. Selbst Daimler Benz hat noch bis 1954 auf das System gesetzt. 

Es sind jedoch Gesetzesauflagen später dazukommen und erfüllt werden müssen welche heute für Konfusion sorgen;

1.) Der Gesetzgeber wollte ab 1960 das Blinkleuchten hinten nur noch Gelb leuchten und nicht wie bisher in Rot.

Porsche hat das getan und die Rot/Rot Lichtscheiben gegen Gelb/Rot erneuert. Porsche hätte dass nicht müssen weil der finale Stichtag dafür 1965 war. Daimler Benz zB hat denn Unsinn erst 1965 in die Serie eingeführt.

2.) Ab 1968 wollte der Gesetzgeber verbindlich in jedem Auto eine Warnblinkanlage also auch Rückwirkend bis zum ersten Motorwagen. Der Gesetzgeber wollte gerade dass die "Oldtimer" mit deren technischen Gebrechen eine Warnblinkanlage bekommen. 

Nun haben wir an Fahrzeugen erbaut vor 1960 viele 2 Kammer Rückleuchten die weiterhin mit Rot blinken und mit Rot bremsen. Das sorgt zwar für Irritation warum das Bremslicht auch blinkt aber es wird primär als Bremslicht wahrgenommen.

Bei den Autos nach 1960 haben wir aber das gelbe Bremslicht das primär als Blinkleuchte wahrgenommen wird.

Viele 356 Fahrer waren sich des Problems bewusst und haben einfach die vorherigen und immer noch bei den Auslandversionen (USA, Italien, Frankreich,,) verbauten Rot/Rot Lichtscheiben montiert wurden dann aber jedesmal vom TÜV wegen dem Mangel aus dem verkehr gezogen.

Also der TÜV hat 356 Eigner bis in die späten 80er dazu gezwungen denn "Unsinn" zu verbauen weil es der Gesetzgeber so wollte und auch wenn es zu Irritationen dadurch kam.

Und aus der Sicht vom TÜV war klar; wer wegen der gelben Lichtscheiben hinten draufknallt ist auch dann Schuld wenn die Lichtzeichen nicht eindeutig waren schliesslich hätte er einfach mehr Abstand halten müssen wenn er die Lichtzeichen nicht zuordnen kann.

In der Praxis sind mir beim 356er Alltagsauto eigentlich jedes Jahre irgendwelche Penner hinten drauf gerollt.

Muss am Design liegen,,, die meisten haben wohl primär die mögliche Bremsleistung des Autos unterschätzt ist ja nur ein oller Oldtimer mit schmaller Käferbereifung.

Der 356 Carrera war das erste Strassenauto das mit Michelin X Reifen fast 1G Bremsleistung umsetzen konnte (Und das schaffen heute immer noch nicht alle PKW dem Gesetzgeber genügt etwa 0,5G Bremsleistung an PKW´s und 0,3G an Geländewagen). 

In den 80ern waren die Versicherungen bei der Regulierung von den Heckaufpralleren völlig unlustig schätze dass ist heute noch so.

Damals gings immer drum ob die Reperatur nicht denn Restwert übersteigt und beim "Alt gegen Neu" Abzug wurde auch gekotzt und beim Ersatzwagen wurde dann auch "angefragt" ob man den 356 nicht als VW Käfer ansehen kann (Also hätte dann ein FIAT Panda als Ersatz genügt).

Heutzutage haben die meiste eine Oldie Vollkasko und das Stressthema ist damit wohl gegessen (Und die meisten 356er haben inzwischen genug Restwerte für eine korrekte Reperatur).

Dennnoch wird sich deine Versicherung freuen wenn du Argumente lieferst um die Schadensregulierung zu behindern oder sonstwie zu tricksen (Keine Angst die machen dass auch ohne deine Hilfe)

Grüsse

 

Bremsleuchten müssen rot sein!

Siehe auch hier:

http://mitglied.multimania.de/Autoelektrik/Egh.htm#A8

Und hier ein Auszug aus Wikipedia:

zwei Bremsleuchten in roter Farbe, die wesentlich stärker leuchten als das Schlusslicht. Nach EU-Recht (76/756/EWG in Verbindung mit ECE-R48) muss seit 1998 bei allen Neuwagen zusätzlich eine dritte Bremsleuchte angebracht sein, und zwar in der Mitte des Hecks und höher über dem Boden als die beiden anderen Bremsleuchten. Der Einbauort ist bei Limousinen, Coupés und Kombis meist hinter der Heckscheibe bzw. als Leuchtenband im Heckspoiler, bei Cabriolets in oder auf der Kofferraumklappe.

Was möchtest Du wissen?