SGB 2 § 33 Unterhaltspflicht

5 Antworten

seit einigen jahren muss auch für max. drei jahre unterhalt für die kindesmutter gezahlt werden. allerdings nur wenn auch was zum zahlen da ist.

Bis zum 3. Lebenjahr Eures Kindes bist Du auch der Mutter Unterhalt schuldig, so sieht es das Gesetz vor. Genaueres wirst Du sicher beim Jugendamt oder einem Anwalt für Familienrecht erfahren!

Also,auf meine Antwort kannst du dich 100%ig verlassen,da ich in exakt der gleichen Situation bin und schon einige klärende Gespräche mit dem Amt und Anwälten durch habe: Du bist der Mutter deines Kindes mindestens 3 Jahre lang voll unterhaltspflichtig,egal,ob ihr verheiratet seid oder nicht;,dem Kind sowieso.Diese Tatsache ist in Deutschland einfach nur sehr unbekannt. Wie hoch der Kindesunterhalt ist,kannst du der "Düsseldorfer Tabelle" entnehmen.Wie hoch der Unterhalt für deine Ex ist,kommt darauf an,wieviel sie zuletzt verdient hat,das kann ich dir jetzt leider nicht ausrechnen.Dir steht ein Selbstbehalt zu,ein Betrag,der nicht unterschritten werden darf,weil du ja nicht verhungern sollst. In meinem Fall zahle ich insgesamt 711€ jeden Monat für beide. Noch ein Hinweis: Alle deine momentanen Zahlungsverpflichtungen und Versicherungen sowie Altersvorsorge kannst du geltend machen.Sie werden dann von deinem Netto-Lohn abgezogen und nur die Differenz wird als unterhaltsfähig angesehen.

Für sie brauchst du nix zahlen nur für das Kind, sie muss denn zum Amt gehen und dort was beantragen

Was ist das denn fürn Humbug? Seit wann zahlt man Unterhalt an den Partner wenn man nicht verheiratet ist oder war? Geh mit dem Schriebs mal zu einem Anwalt .

Was möchtest Du wissen?