Selbstständigkeit aufgeben und arbeitslos melden

5 Antworten

Selbständige erhalten nur Arbeitslosengeld, wenn sie entweder noch eine offene Anwartschaftszeit haben (aus einer früheren abhängigen Beschäftigung) und dieser Anspruch noch nicht verfallen ist ...

oder wenn sie sich freiwillig gegen Arbeitslosigkeit versichert haben

Voraussetzung für den Bezug der Leistungen aus der freiwilligen Arbeitslosenversicherung, dass

  • die Freiberuflichkeit entweder gescheitert ist oder
  • die selbständige Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben werden muss

eine freiwilligen Geschäftsaufgabe ohne Anschlussbeschäftigung führt meistens zu einer Sperrzeit


die Beendigung der Tätigkeit aus wirtschaftlichen Gründen 8oder anderen Anerkannten Gründen) muss daher nachgeweisen werden ....

Leider ist es so, dass man nach der Selbstständigkeit direkt in Hartz 4 fällt. Wie friesennerz01 schon sagte, wende dich da bitte an dein Jobcenter! Du kannst dich auch vorab Arbeitssuchend melden und erst wenn ein neuer Job in Aussicht ist dein gewerbe abmelden. Arbeitssuchend kann sich jeder melden.

VG

Katja

Frage doch einmal beim Jobcenter nach - die können Dir das genau sagen. Vielleicht bekommst Du sogar von dort eine Unterstützung zum jetzigen Betrieb...

Erkundige dich entweder bei der Arbeitsagentur oder bei deinem Steuerberater, welche Möglichkeiten es für dich gibt. Du hast sicher in den letzten Jahren keine Sozialabgaben bezahlt. Ich weiß nicht, ob es da Arbeitslosengeld gibt.

Das ist unser Problem - ich bin auch selbstständig. Krankengeld, Urlaubsgeld .... gibts bei uns leider nicht. Das müssen wir uns das Jahr über verdienen.

Ja kannst Du, aber ich denke das wird auf ALG 2 hinauslaufen, oder hast Du schön in die ALG Kasse eingezahlt?

Leider nicht...

Was möchtest Du wissen?