Schule gründen?

5 Antworten

Lies hier bitte

https://www.privatschulen.de/presse-journalisten-pressemitteilung/wissenswertes-faq-mainmenu-53.html#7

8. Wie gründet man eine Privatschule?
Artikel 7, Absatz 4 des Grundgesetzes garantiert das Recht, Privatschulen zu errichten. Eine Unterrichtseinrichtung gilt dann als Schule, wenn der Unterricht auf Dauer, unabhängig vom Wechsel der Lehrer und Schüler, in mehreren Fächern, an mehr als fünf Schüler und planmäßig erfolgt. Ansonsten spricht man von freien Unterrichtseinrichtungen (z. B. Sprachschulen, Weiterbildungs-Institute oder Nachhilfeeinrichtungen). Die Errichtung einer Ersatzschule bedarf der staatlichen Genehmigung. Diese Genehmigung ist zu erteilen, wenn die Schule in ihren Lehrzielen und Einrichtungen sowie in der wissenschaftlichen Ausbildung ihrer Lehrkräfte nicht hinter den staatlichen Schulen zurücksteht, wenn ihre Schüler nicht nach den Besitzverhältnissen der Eltern gesondert werden und wenn die wirtschaftliche und rechtliche Stellung der Lehrkräfte genügend gesichert ist. Der Genehmigungsantrag ist bei der zuständigen Schulbehörde einzureichen (z. B. Kultusministerium, Regierungspräsident, (Ober-)Schulamt oder Bezirksregierung).
Einen Sonderfall bilden private Grundschulen. Sie dürfen nur gegründet werden, wenn sie konfessionell ausgerichtet sind oder ein besonderes pädagogisches Konzept verfolgen (z. B. Montessori-Schulen). Artikel 7, Absatz 5 des Grundgesetzes besagt: Eine private Volksschule ist nur zuzulassen, wenn die Unterrichtsverwaltung ein besonderes pädagogisches Interesse anerkennt oder, auf Antrag von Erziehungsberechtigten, wenn sie als Gemeinschaftsschule, als Bekenntnis- oder Weltanschauungsschule errichtet werden soll und eine öffentliche Volksschule dieser Art in der Gemeinde nicht besteht.
Ergänzungsschulen bedürfen keiner staatlichen Genehmigung, ihre Errichtung muss der jeweiligen Schulbehörde lediglich angezeigt werden. Ausführlichere Informationen zum Thema Schulgründung sind bei der VDP-Bundesgeschäftsstelle oder bei den Geschäftsstellen der VDP-Landesverbände erhältlich. Der VDP bietet außerdem regelmäßig Seminare für Schulgründer an.

Naja, wenn Ihr Investoren dafür wollt, dann könnt Ihr Euch selbst als Start Up sehen, also als neu zu gründende Firma. Dafür braucht Ihr das Übliche, was so eine Neugründung benötigt, um Investoren mit ins Boot zu holen. Oft sind es auch genau die Investoren, welche den Neugründern dann weiterhelfen können.

Sicher werdet Ihr im Vorfeld genaue Analysen Eurer Idee benötigen, einen Business Plan, ausführliche Präsentationen, was ihr weshalb erreichen wollt, was Euer "Unique Service Proposal" (USP) sein soll, etc. Auch eine vielversprechende Idee wäre es, Vorlesungen und Veranstaltungen zum Thema zu besuchen, an der Uni/FH Eurer Wahl bzw. in Eurer Nähe und mit den Leuten da über das Thema oder Eure Idee sprechen. Das hilft definitiv weiter.

Mehr dazu findet Ihr u.a. hier -> https://de.wikipedia.org/wiki/Start-up-Unternehmen

oder hier -> https://www.gruenderkueche.de/

Start up -Netzwerk für Studenten, auch an einigen Unis in DE -> https://www.startglobal.org/

Viel Erfolg :)

Ich glaube kaum, dass Eltern ihre Kinder in eine Schule schicken werden, die keine qualifizierten Lehrkräfte hat und dafür zahlen. Und ich glaube kaum, dass qualifizierte Lehrkräfte für euch arbeiten werden, wenn dass finanzielle Grundgerüst nicht steht, zumal eine neues Schulkonzept aus dem Boden zu stampfen mit erheblicher Mehrarbeit verbunden ist. Ich befürchte, hier verrennt euch in eine Sache für die ihr weder fachlich qualifiziert seid, noch ein vernünftiges Konzept habt.

Ja, sicher ist so etwas möglich. Und es wurde ja auch schon vielfach praktiziert. Die Finanzierung ist allerdings nur ein Aspekt einer Schulgründung. Den Punkten 6, 8 und 9 im nachfolgenden Link kannst Du ja mal besondere Aufmerksamkeit schenken.

https://www.privatschulen.de/presse-journalisten-pressemitteilung/wissenswertes-faq-mainmenu-53.html

Hier findest Du weitere allgemeine Informationen, die bei einer beabsichtigten Schulgründung zu berücksichtigen sind.

https://www.auxmoney.com/ratgeber/eine-privatschule-gruenden.html

Bevor ihr über die Finanzierung nachdenkt, braucht ihr Informationen, Informationen, Informationen, Infor.... Hier kannst Du auch mal vorbei schauen. Christoph Schuhmann, selbst Schulgründer, stellt seine Unterlagen anderen zur Verfügung und hat Schulgründer beraten.

http://schoolsoftrust.com/schulgruendung.html

Gruß Matti

Ohne Berufserfahrung bzw. Studium hört sich das für mich ziemlich unmöglich an.

Ihr habt keinerlei Studium oder Ausbildung?

Aber seid diejenigen, die andere etwas lehren können?

Was möchtest Du wissen?