schule abgebrochen meldung beim Arbeitsamt pflicht?

5 Antworten

  1. Dich zu melden ist soweit ich weiß keine Pflicht, aber wenn du es nicht tust schneidest du dir ins eigene Fleisch, da du kein Arbeitlosengeld und später mal keine Rente für diesen Zeitraum bekommst.
  2. Ja, du musst es melden.

Warum willst du die Ausbildung abbrechen? Selbst mit einem schlechten Zeugnis hast du mehr Chancen einen gut bezahlten Job zu bekommen als ohne.

Jetzt willst du vielleicht schnelles Geld verdienen, aber später würdest du dich ärgern, da du ungelernt viel viel weniger verdienen wirst.

Schule ist die wichtigste Basis überhaupt um in Arbeitsleben zu kommen. Du bist dann in der 12ten Klasse, mach doch die kurze Zeit noch zu Ende.

Ein Abbruch kommt weder in deinen Unterlagen gut an, noch hilft dir das. Mit dem Abi würdest du noch viel mehr Chancen haben etwas zu finden.

Du hast nach der Schule noch minimum 40-50 Jahre Zeit Geld zu verdienen, mach die fertig. Wenn es dir so wichtig ist, kannst du ja schonmal eine Stelle suchen, sodass du sofort nach dem Abschluss arbeiten kannst.

Wenn es dir so in den Fingern juckt, dann geh nebenher jobben, so hast du schonmal praktische Erfahrung in einem Beruf. Gastronomie, Einzelhandel usw. suchen ständig 400 Euro Kräfte.

Wenn du mindestens 1 Jahr am Stück die Ausbildung gemacht hast, dann besteht Anspruch auf Leistung von ALG I. Du kannst es aber dann vergessen, wenn du die Ausbildung abgebrochen hast - dann wirst du ganz normal behandelt und es tritt eine Sperrzeit ein...

Ja das musst du sicherlich. Weil du das Geld Unrechtmäßig ausgezahlt bekommst. Wenn die vom Bafög Amt Wind davon bekommen, musst du alles zurück zahlen !

Und um überhaupt zu arbeiten oder vermittelt zu werden, musst du sowieso zum Arbeitsamt.

man muß doch nicht zum Arbeitsamt um zu arbeiten. Meistens haben die sowieso keineJobs.

@Terezza

Die vermitteln aber recht gut und erstellen auch ein Profil für dich. Sie arbeiten eng mit Bewerbungscentern und übernehmen die >Kosten für dich. Und wenn man Hartz4 möchte oder sein Kindergeld weiter ausgezahlt haben möchte, muss man sowieso sich dort melden lassen. Man kommt da nicht anders vorbei. Das Kindergeld wird bsi zum 25 lebensjahr ausgezahlt

Die Frage stellt sich, wo Du versichert bist und ob Dir später nicht mal die Zeit als Anrechnungszeit bei der Rentenberechnung fehlen wird. Über beide Punkte denke bitte nach.

Darüber hinaus hindert Dich niemand daran nebenher Geld zu verdienen. Da gibt es sehr viele Möglichkeiten.

Wenn Du aber glaubst, die Arbeitswelt wartet auf Dich, dann wirst Du bald feststellen, dass es zwar viele Nebenjobtätigkeiten gibt und in diesem Land eine Million Menschen für fünf Euro brutto und weniger arbeitet trotz sehr guter Ausbildung oft genug, sie also trotzdem Hartz-IV-Empfänger sind, es aber gut bezahlte Arbeitsstellen durchaus nicht gibt wie Sand am Meer.

Doch, ich glaube Dir, dass dieser Theoriekram der in der Regel heute fern jeden Praxisbezugs ist, einfach nur Unlust erzeugt. Aber ohne Ausbildung bleibt Dir nur die Selbständigkeit um gut Geld zu verdienen. Und daran hindert Dich zu Beginn die Schule mal gar nicht. Du wärst nicht der erste Schüler, der das als Millionär macht. Als Selbstständiger, versteht sich.

Schau Dir mal die Statistiken des Arbeitsamtes und des Statistischen Bundesamtes an. Dann wirst Du verstehen, warum ich diese Wortwahl getroffen habe.

Was möchtest Du wissen?