Schönheitsmangel an der Wohnzimmertür: Muss der Vermieter ausbessern?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

normalerweise wird ein "uebergabeprotokoll" angefertigt. und wenn drinsteht, dass der vermieter die tueren noch instand setzt, koennt ihr ihn in die pflicht nehmen. ansonsten duerft ihr selbst zu spachtel und pinsel greifen

Der Vermieter ist nur verpflichtet die Mietsache in dem Zustand zu erhalten, in dem sie bei Vermietung war.

Also: Nein - er ist nicht verpflichtet!

Redet nochmal mit ihm - vielleicht einigt ihr euch darauf, dass er die nötigen Materialien bezahlt und ihr die Arbeit selbst erledigt.

Da hättet ihr beide was von.

????? Der Vermieter hat die Mietsache in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu übergeben und während der Mietzeit zu erhalten. Willst du ernsthaft behaupten, dass abblätternde Anstriche vertragsgerecht sind? Die Mieter haben einen unverjährbaren Anspruch auf Reparatur. Lediglich eine Mietminderung wäre vermutlich verwirkt.

@albatros

Sowas hätte man vor der Anmietung der Wohnung mit dem Vermieter klären müssen und ins Übergabeprotokoll aufnehmen müssen - nur dann ergibt sich ein Anspruch.

Der Mieter hat bei Anmietung die abgeblätterten Türen akzeptiert - jetzt liegt der Ball bei ihm.

@Krimhild

dass abblätternde Anstriche vertragsgerecht sind?

"Vertragsgerecht" bedeutet, wie vertraglich vereinbart. Aber im Vertrag steht offenbar nicht - auch nicht im Übernahmeprotokoll -, dass die Türen alle perfekt lackiert sein müssen. Stünde das drin, wäre das vertragsgerecht. Jetzt ist vertragsgerecht, dass die Türen Lackmängel haben können und dürfen.

Nach Deiner Auslegung könnte ansonsten jemand eine Ruine für wenig Geld mieten und dann vom Vermieter verlangen, dass er daraus ein komplett und perfekt renoviertes Haus macht. Es gibt aber durchaus Gründe, warum manche Mieter lieber etwas älteres und nicht so tolles haben wollen, wobei der günstigere Preis nicht unbedingt allein ausschlaggebend sein muss.

Das kommt darauf an wie der Vermieter die Mängel bewertet. Ich hatte z.B. bei Übernahme meiner Mietwohnung ein paar Löcher in den Kacheln im Badezimmer moniert. Die hat der Vermieter ohne weiteres austauschen lassen. Kleinere Schönheitsmängel muss der Mieter jedoch selbst reparieren. Tapezieren oder streichen z.B. Ich würde den Vermieter mal einladen und ihn Fragen ob er da was machen kann. Ansonsten jemanden vom Mieterbund oder einen Gutachter fragen wie es rechtlich ausschaut. Aber das wäre meiner Ansicht nach erst der zweite Schritt..

Gutachter? Die Mieter haben die Türen so übernommen, wie sie waren. Dem einen gefällts, dem anderen nicht. Da sie ihre Funktion aber voll erfüllen, ist das kein Mangel und muss deshalb auch nicht vom Vermieter behoben werden.

Ihr habt die Wohnung mit den unschönen Türen gemietet und nichts mit dem Vermieter ausgemacht. Also seid ihr dafür zuständig, die Türen in einen euch angenehmen Zustand zu versetzen.

damit er dazu verpflichtet gewesen wäre, die Türen auszubessern, hättet ihr das vor Bezug der Wohnung klären müssen. ich würde ihn einfach mal anrufen, ihm das Problem schildern und fragen, ob ihr das auf seine Kosten ausbessern lassen dürft, weil das ja nicht von euch verursacht wurde und hauptsächlich der Verschönerung seiner Wohnung dient. Dann hat er keine Arbeit damit, weil ihr das machen lasst, und muss ggf. nur bezahlen.

Was möchtest Du wissen?