Schimmel in der Wohnung - Erfahrungen mit Klimaplatten?

5 Antworten

Hallo! Ich möchte dir deine Fragen, so gut es geht gerne beantworten. 

Zu den jeweiligen Fragen:

1. Wir hatten letztes Jahr selber ein großes Problem mit Schimmel und haben uns nach verschiedenen Lösungen umgeschaut. Am Ende sind es auch die Klimaplatten geworden. Du musst aber wissen, dass Klimaplatten allein nicht die Lösung sind. Bevor Klimaplatten angebracht werden können, musst du erst einmal den kompletten Schimmel entfernen, das machst du am besten mit speziellen Schimmel Entferner. Achte aber darauf, dass du Produkte verwendest, die die Schimmelsporen nicht nur wegbleichen, sondern auch komplett abtöten! Im Anschluss kannst du dann problemlos die Klimaplatten verbauen. So haben wir es auch gemacht und haben bis heute absolut keine Probleme mehr mit Schimmel. Der Vorteil bei den Dingern ist nämlich, dass die schon bei der eigentlichen Schimmel Ursache angreifen, dass am Ende gar kein Schimmel mehr entstehen kann. Klimaplatten nehmen nämlich die überflüssige Feuchtigkeit in den Wänden auf, lagern diese zwischen und geben diese dann langsam in die Räume wieder ab. Natürlich muss für diesen Effekt auch gelüftet werden, aber wer sowieso nicht lüftet, darf sich über Schimmel auch nicht beschweren! Ich kann auf jeden fall nur gutes über die Klimaplatten berichten. Wir haben letztes Jahr direkt bei www.Klimaplatten-Shop.de zugeschlagen und unsere ganze Wohnung mit den Platten versorgt. Lieferung erfolgte schnell und der Preis passte auch. Am besten sind die Renovierungspakete - da ist eigentlich alles drin was man braucht. Wir haben allerdings auch alles selber saniert, da es unsere eigene Wohnung ist und wir nicht zur Miete wohnen. Auch wenn es nicht viel Arbeit ist, die Arbeit selbst durchzuführen, würde ich an deiner Stelle jemanden dafür beauftragen und den Vermieter für die Kosten aufkommen lassen.

2. Habe ich eigentlich schon im ersten Beitrag miterklärt :-D Erst einmal Schimmel komplett entfernen!

3. Ich denke schon, dass dein Vermieter dir hier etwas entgegenkommen sollte, zumindest sollte er die Sanierung bezahlen. Inwiefern und wie viel genau kann ich dir leider nicht sagen. Aber wie oben bereits gesagt, sollten der Vermieter das eigentlich alles durch einen Fachmann machen lassen und ihr solltet, nachdem alles fertig ist, eure Wohnung problemlos wieder nutzen können.

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Viele Grüße

Gerd



Wenn der Schimmel durch Kondensatfeuchte an der kalten Außenwand entstanden ist, helfen Calciumsilikat Klimaplatten 100%ig. Die Wand wird warm und bleibt trocken. Die Wand wird meistens feucht, wenn sie kalt ist und die Raumfeuchte sich an der Oberfläche niederschlägt. Die genaue Wirkungsweise wird auf diversen Webseiten z.B. http://www.energie-experten.org/bauen-und-sanieren/daemmung/innendaemmung/klimaplatten.html oder https://www.klimaplatte24.de/klimaplatte-theorie/ ausführlich beschrieben.

Wichtig ist aber, dass vor dem Anbringen der Klimaplatten der Schimmel komplett beseitigt wird (Putz abschlagen, oder bei oberflächlichem Befall mit Schimmel Biozid behandeln). Bei der Entfernung auch unbedingt darauf achten, dass sich die Shimmel Sporen nicht in der ganzen Wohnung verteilen, also Wand feucht halten, Türe schließen und Fenster auf. Wenn der Schimmel beseitigt ist, kann die Klimaplatte flächig angeklebt werden. Darauf achten, dass die Platten vollflächig verklebt sind. Dann hat der Schimmel keine Chance :-)

Ihr tragt eine Mitschuld, wenn Eure Möbel direkt an den Wänden standen, was nach Deiner Aussage ja der Fall gewesen ist. Immer mit Abstand zur Wand stellen, damit dahinter die Luft zirkulieren kann.

Dass Ihr krank seid, tut mir Leid, es kann vom Schimmel kommen, muss es aber nicht. Dazu müsste ein speziell geschulter Mediziner von Euch mit einem entsprechenden Gutachten beauftragt werden. Es gibt zig verschiedene Arten von Schimmel, es müsste nachgewiesen werden, dass DER Schimmel, der bei Euch ist, der Auslöser der Beschwerden ist.

Klimaplatten kann man anbringen, dafür sollte die Wand allerdings trocken sein.

Warum sucht Ihr Euch keine neue Wohnung?

Grundsätzlich kann man das Problem mit Klimaplatten aus Calciumsilikatplatten zuverlässig lösen. Es müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen gegeben sein. So darf evt. Schimmel nicht durch eindringende Feuchtigkeit von außen oder falsches Lüftungsverhalten verursacht sein. Wenn der Grund für ein Schimmelproblem aber, wie so oft, zu kalte Innenseiten der Außenwände auf Grund schlechter Wärmedämmung und zusätzlich vorstehender, Luftaustausch verhindernder Möbel sind, kann dieses mit diesen Platten aber sehr gut gelöst werden. Grundsätzlich müsste vorhandener Schimmel aber vor dem Einbau der Calciumsilikatplatten komplett entfernt werden!

Calciumsilikatplatten, oft auch Klimaplatten genannt, haben eine gute Dämmwirkung und zusätzlich den sogennannten Wohnklimaeffekt. Sie nehmen überschüssige Luftfeuchtigkeit zuverlässig auf und geben sie später, richtiges Lüftungsverhalten vorausgesetzt, auch wieder an die Raumluft ab. Dieses Klima ausgleichende Verhalten ist auch der Grund für die Bezeichnung "Klimaplatten". Die Calciumsilikatplatten sind zudem alkalisch und damit grundsätzlich sehr schimmelfeindlich. Da sie auch die Temperatur auf der Innenseite der Außenwand deutlich anheben und sich somit dort, wegen sicherer Überschreitung des Taupunktes, keine Feuchtigkeit mehr bilden kann, sind dem Schimmel die wichtigsten Nährböden entzogen. Ein evt. auftretendes Problem mit der Verlagerung des Schimmels auf die Übergang zu den Innenwänden bzw. Decken löst man mit sogenannten Keilplatten, auch aus Calciumsilikat. Für Fenster-, Tür- und Heizungsnischenlaibungen benötigt man oft sogenannte Laibungsplatten in ca. 1,5 cm Dicke, weil an den Laibungen für die 2,5 cm-Plattenevt. nicht genügend Platz ist.

Klimaplatten aus Calciumsilikat (auch Kalziumsilikat) kann man heutzutage gut und günstig in diversen Onlineshops kaufen (Suchbegriff "Klimaplatten" oder "Calciumsilikatplatten"). 2,5 cm-Calciumsilikat-Klimaplatten sind zum Teil schon unter 20 EUR je m² incl. MwSt. zu bekommen. Sie sind aber, für größeren Isolierbedarf, meist auch in den Dicken 3, 4 und 5 cm zu bekommen, natürlich entsprechend teurer.

Wenn der Shop zudem ein trusted shops-Siegel trägt, ist das Ganze absolut vertrauenswürdig! Zudem gibt es fast immert auch eine nette und kompetente telefonische Beratung und zusätzliche Hintergrundinfos zum Thema Raumklima und Innendämmung auf den jeweiligen Shopseiten! Auch die Anlieferung auf die Baustelle ist meist zu erträglichen Kosten möglich.

Ich habe nur die ersten Sätze gelesen und gebe hier eine kurze Antwort darauf. Die Hersteller von Klimaplatten (Brandschutzplatten) schreiben vor, dass vor Montage der Klimaplatten der eigentliche Schaden zu beseitigen ist. Meine Frage, wozu brauche ich dann Klimaplatten? Nach Beseitigung des Schadens bzw. während dessen, werden Raumtrockner aufgestellt und nach Trocknung ganz normal renoviert. Auf Klimaplatten keine normale Farbe oder Tapeten, nur teure Spezialsachen. Sie meine Seite im Internet "www.schimmelsachverstaendiger-bremen.de"

Was möchtest Du wissen?