Rücklastschrift Mangels Deckung Wiedersprechen?

5 Antworten

Ich bin ziemlich sicher, dass der Fehler auf deiner Seite liegt. Überleg nochmal von vorne. Also, du hast etwas gekauft und als Zahlart Paypal gewählt. Und in deinem Paypal Account hast du als Zahlungsweise Lastschrift eingetragen. Richtig? Also ist es völlig normal und richtig, dass das Geld für deine Käufe vom Bankkonto abgebucht werden. Wo soll da der Fehler sein?

Oder anders gefragt, In wie fern soll deiner Meinung nach Paypal das Sepa Mandat missbrauchen, wenn du dieses doch als Zahltart selber eingerichtet hast?

Du kannst selbstverständlich auch die Lastschrift von Paypal zurück buchen lassen. Aber das geht grundsätzlich erst nach erfolgter Buchung. Was du jetzt in deinem Onlinebanking siehst ist nur die Vorankündigung für die Buchung. Schau nochmal rein, da steht ein Datum dabei, wann die Buchung tatsächlich ist. Erst ab diesem Datum kannst du zurück buchen.

Aber für das Zurückbuchen entstehen Rücklastschriftgebühren. Die musst du bezahlen. Und dein Paypal Konto wird wohl auch gesperrt. Das hilft also auch nicht weiter.

Deine Bank ist außen vor. Wenn kein Geld da ist, erfolgt Rückgabe mangels Deckung mit Gebühren. Wegen der Gebühren solltest Du Dich daher mit dem Absender der Lastschrift in Verbindung setzen.

Rückgaben mangels Deckung kommen immer wieder vor. Auch bei einer Änderung der Bankverbindung, falls die Änderung vom Zahlungsempfänger nicht umgesetzt wird. Ich habe dies bei jeder Kontoänderung durch einen Zahlungsempfänger erlebt.

Wenn die Schufa das alles als Negativsymptom werten will, werden die scores noch realitätsfremder, als die es ohnehin schon sind.

Die Schufa wurde von den Banken gegründet, ist praktisch deren Interessenvertretung und sowohl Schufa als auch Banken haben generell ein Interesse daran, das die scores niedrig sind. Das gibt mehr Zinsen. An der Situation können wir alle nur das ändern, das wir am besten vom eigenen Geld leben und keine Kredite beanspruchen. Das schadet diesem Interessenkonglomerat am meisten.

warum soll paypal ungerechtfertigter weise was abbuchen? du hast offenbar mit paypal etwas bezahlt. wenn, dann hat dieser händler, der das geld bekommen hat, etwas unrechtmäßiges getan. paypal ist nur der dienstleister. wenn es da ein problem gab, dann musst du das direkt mit denen klären, und nicht über deine bank.

und wenn die lastschrift schon zurück ging, dann gibts da auch nichts rückgängig zu machen. die gebühren fallen automatisch an und die wird dir weder die bank, noch paypal erstatten.

Klar fallen die Gebühren automatisch an aber wieso werde ich verdonnert die zu zahlen ohne Einspruch erheben zu können? Sollen die die Gebühren PayPal weiterreichen...

gesunder menschen verstand:

bei paypal einloggen: schauen welcher händler/dienst über paypal abbuchen wollte und den/die kontaktieren.

paypal bucht nichts von sich aus ab. die verdienen keinen cent vom käufer, sondern vom verkäufer.

Das kannst du auch über Onlinebanking, aber warum sollte Paypal dir Geld klauen?
Sicher das du nicht irgendwo was gekauft oder ein Abo hast, oder das jemande deine Daten hat.
Bevor du einfach zurückbuchst, setze dich mit pp in Verbindung, nicht das es am ende noch teurer wird

Hmm Also bei mir geht das nicht, naja ich werd da mal vorbei gehen. Alles ziemlich merkwürdig.

@DuuDuu88

In paypal steht doch aber da wer was bekommt.
Sonst einfach mal paypal anschreiben, erst wenn da nichts passiert und du dir echt sicher bist, zurückbuchen

Die wollen ihn abziehen

@Fisxhfrisc

quatsch, denke ich nicht

Was möchtest Du wissen?