Rollos kaputt,wer muss zahlen?

4 Antworten

Wer hat sie eingebaut? Der zahlt. Ggf. mußt Du Schadenersatz leisten, wenn erkennbar ist, daß Du den Schaden durch falsche Bedienung verursacht hast.

Wollte sie nur wie jeden Morgen ganz normal hochziehen. Dann hatte ich das ganze Band in der Hand

Ich würde mal sagen der Vermieter. Bei meiner Schwester war mal ein Griff an einer Schublade kaputt und der wurde ihr dann auch ersetzt. Kommt aber vlt auch auf den Vermieter an, es gibt manche die dann Stress machen.

Sollte das Rollo mit "Gewalteinwirkung" kaputt gegangen sein, beim zu schnellen heruntermachen oder zu schnellen herauf ziehen, dann musst Du dafür haften. Zahlt aber deine Versicherung, sofern Du eine hast. Möglich kann auch sein, das die Rollorippen wetterbedingt Schaden nach einer Zeit nehmen, z.B. wenn die Sonne am Tage mit großer Intensität darauf scheint. Bei großer Hitze, werden die Rippen mit der Zeit daher etwas porös. Auch wenn die Kordel zum runterziehen kaputt gehen sollte, ist in beiden Fällen der Vermieter dafür verantwortlich. Es ist dann normaler Verschleiß.

Da es sich hier meist um eine kostspieligere Reparatur handelt ist es keine Kleinreparatur und somit Aufgabe Deines Vermieters. Dies gilt natürlich nur, wenn kein Selbstverschulden vorliegt.

Was möchtest Du wissen?