Rente wegen voller Erwerbsminderung Schwerbehindertenausweis

11 Antworten

Ich bin zwar noch neu,weis aber nicht wieso du fragst, denn in deiner Fragestellung liegt eigentlich schon die Antwort. Deine Bekannte bekommt volle Erwerbsminderungsrente ohne das ein Schwerbehindertenausweis vorliegt. Sie sollte trotzdem für ihre Krankheit eine Schwerbehinderung beantragen. Beim Amt für Gesundheit und Soziales (Versorgungsamt) gibt es entsprechende Anträge.  Im Antrag wird ihre Krankengeschichte abgefragt. Seit wann sie die Krankheit hat, bei wem sie in Behandlung deswegen war u.s.w. Das Versorgungsamt holt sich dann die Befunde der angegebenen Ärzte selber ab. Dann bekommt sie einen Bescheid über Grad der Behinderung. Also sollte man bei einer vorliegenden Behinderung schon einen Schwerbehindertenausweis beantragen.

Hallo! Um einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente zu stellen, braucht man einen Schwerbehindertenausweis nicht unbedingt. Außer die Erkrankung z.B. ist Folge eines Berufsunfalls. Ich würde Deiner Bekannten aber trotzdem raten den Schwerbehindertenausweis zu beantragen, unabhängig von der Rentenstellung.

Hallo, Ich bekomme auch eine Erwerbsminderungsrente (bin 45).Habe aber einen Antrag zwecks Schwerbehinderung bei mir sind das50 grad der Behinderung.Würde auf jeden fall mir einen Antrag holen(Stadtverwaltung) Hat auch erm.bei fahrten ,kino und Steuerbescheinigung und vieles mehr Hat sie jetzt für immer ihre Rente oder bloß befristet?Wenn noch fragen dann schreibe zurück. Wünsche ein schönes Wochenende

Befristet für 3 Jahre

Eine Erwerbsunfähigkeitsrente ist nicht von einem Behindertenausweis abhängig. Umgekehrt genauso, nicht jeder der einen Behindertenausweis hat bekommt Rente. Der Schwerbehindertenausweis bringt allerdings ein paar Vorteile je nach dem wieviel Prozent man hat. zum Beispiel Vergünstigungen bei öffentlichen Verkehrsmitteln und das parken auf Behindertenparkplätzen und ein paar Steuervorteile. Aber mit der Rente hat das nichts zu tun.

sie braucht nicht unbedingt einen Schwerbehindertenausweis, aber sie sollte bedenken das dieser Ausweis für sie als Kranke viele Vorteile bringt- wie z.B. günstigere Fahrten mit öffentlichen Mitteln, Befreiungen von Zuzahlungen und so weiter. Ein Schwerbehindertenausweis ist also nichts schlechtes. Und wieviel Grad an Schwerbehindert sie ist legt man dann bei der Rentenversicherung fest.

Die Rentenversicherung legt den GdB mit Sicherheit nicht fest das machen in der Regel immer noch das Versorgungsamt.

Was möchtest Du wissen?