Recht auf ausreichend viele Parkplätze am Wohnort?

7 Antworten

Viele Wohngebiete sind vor Jahren angelegt worden, als maximal 1 Auto pro Wohnung "berechnet" (eher geschätzt) wurden. Mittlerweile sind es aber meist mehr als 1 Auto pro Wohnung, also entsteht Parkplatzmangel. Schau dir mal deinen Mietvertrag an, ob du dort auch einen Stellplatz anmietest. Wenn ja, sollte der Vermieter auf irgendeine Weise (sperrung der Parkplätze, Zuweisung nach Kennzeichen o.ä.) kenntlich machen, dass es deiner ist. Ich hatte in meiner ehemaligen Wohnung auch dieses Problem (vielmehr meine Frau, die meistens später kam als ich und dann auch mal nen Kilometer Fussweg hatte). Gegen die Knöllchen würde ich Einspruch einlegen und als Begründung den offensichtlichen Mangel an Parkplätzen angeben, vllt hast du ja damit Erfolg. Oder du gehst an deine Mitleidenden und gründest eine Initiative für mehr Platz (oder zumindest die Einrichtung von Anwohnerparkplätzen). Eine Hilfe könnte auch die (lokale) Presse sein, vllt werden die Verantwortlichen bei der Stadt mal aufmerksam und stellen zumindest das Knöllchenverteilen ein.

Nein, ich denke so eine klausel gibt es nicht. Es bleibt dir entweder einen anwohnerparkausweiß anzufordern, mitdem du auch in der Stadt ohne Parkschein zu lösen parken kannst (Entsprechend der Zone deines Parkausweises) oder eine Garage oder einen Stellplatz anzumieten.

Dass kein Parklplatz in der Nähe ist, heißt nicht, dass man die Verkehrsregeln einfach ignorieren kann- entsprechend kannst du wohl auch wenig gegen die Knöllchen tun- außer den Regeln entsprechend Parken.

Parkplatznot ist ja in Citylagen nichts neues...

ich wohne zwar relativ zentral, aber nicht in der City direkt. Hier im Viertel ist die Parkplatznot eben DOCH neu, da sie erst seit der Neugründung des Ärztehauses besteht. Vorher war da nur ein einzelner Arzt. Und wenn es stimmt, was larry2010 schreibt, ist doch wohl zu hinterfragen, ob die Ärzte für ausreichend Stellplätze für ihre Patienten verantwortlich sind. Denn als Anwohner für´s Parken zu zahlen (Garage u.ä.), während die Patienten die vorhandenen kostenlosen Plätze besetzen, fände ich doch sehr haarsträubend !!

@wemberin

Wieso solltest du mehr Rechte haben als die Patienten?

nein, solch ein recht gibt es nicht, daher haben viele häuser eigene parkplätze auf eigenem grund und boden. suche dir eine wohnung mit eigenem parkplatz. in tokio darf man übrigens nur ein auto anmelden, wenn man auch einen parkplatz nachweisen kann. das wird in deutschland auch irgendwann passieren

Es gibt kein Anrecht auf einen Parkplatz, sofern Du ihn nicht gemietet hast.

Hier vor Ort versucht man in Wohngebieten den Mangel einzugrenzen, indem man nur Anwohnern das Parken erlaubt. Eine Platz nahe der Wohnung garantiert aber auch das noch lange nicht.

Wobei man mit den Parkmöglichkeiten in Deutschland oder anderen Ländern Europas recht liberal umgeht. Ein Bekannter (Japaner) zeigte sich recht erstaunt, das Autos überhaupt auf Straßen geparkt werden dürfen. Wenn ich ihn richtig verstanden habe, ist Voraussetzung für die Zulassung eines Autos, dass man am Wohnort einen Parkplatz vorweisen kann. Verkehrt finde ich das nicht ...

das ist kompliziert, deshalb frag bei deinem ordnungsamt nach.

heutzutage muss ein bauherr eine bestimmte parkplatzanzahl pro wohnung anbieten auch auch bei eier praxis oder einem laden.

bei älteren häusern ist das abe rnciht de rfall. genau wie man pro wohnung anderthalb parkplätze rechnet, wenn bei jeder wohnung 2 autos vorhanden sind, funktioniert das schon mal nicht.

informier dich mal, ob einen parkauswei für anwohner gibt. ein rehct auf einen parkplatz vor dem ahsu gibt es nciht. soweit ich weiss, sind auch 5 oder 10 minuten fussweg zumutbar.

Was möchtest Du wissen?