Opa gestorben, meine Mutter hat das Erbe abgelehnt, melden die sich nun bei mir?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du in der Erbfolge die nächste relevante Person bist, wirst Du als nächstes angeschrieben werden. Du kannst das Erbe ebenso ablehnen. Bei Minderjährigen müssen das die Erziehungsberechtigten machen.

wenn deine mutter das erbe abgelehnt hat, gehen sie dann an den nächstverwandten. ist deine mutter das einzigste kind von ihm? wenn du der nächstverwandteste sein solltest bekommst du bescheid und kannst das erbe innerhalb einer bestimmten frist ebefalls ausschlagen.

Ich war mit meinem Vater vor Jahren auf dem Amtsgericht wegen Ausschlagung des Erbes meiner Oma. Mein Vater schlug aus, ich als Erfolger schlug aus und musste auch gleich für meine, da noch minderjährigen Kinder, ausschlagen. Das rückt immer eine Generation weiter. Sie melden sich dann bei Dir. Hat damalt, glaube ich, 20,- DM gekostet pro Unterschrift.

Heute kostet es 10 Euronen :)

Da du ein Erbnachfolger bist, musst du auf jeden Fall das Erbe ausschlagen, wenn du es nicht willst. Ebenso für deine Tochter, da muss der Vater deiner Tochter auch mit unterschreiben.

Die Erbausschlagung kannst du bei einen Notar oder beim Amtsgericht an deinem Wohnort machen. Das kostet dich in etwa 20 Euro an Gebühren. Irgendwann bekommst du dann aber noch eine Rechnung über 10 Euro, von dem Amtsgericht, welches für die Erbsache zuständig ist. Meistens der letzte Wohnort des Verstorbenen.

Habe diese Sache mit der Erbausschlagung schon mehrmals mitgemacht.

Ach, mir fällt gerade ein, es kann sein, das du auch noch erklären musst, das du für ein ungeborenes Kind auch das Erbe ausschlägst. Es kann ja sein, das du jetzt schwanger bist, und es noch nicht weißt.

Melden die sich bei mir, oder nicht????? Oder muss ich aus freien Stücken zum Amt gehen?

@Jeany25

Die melden sich schon irgendwann bei dir, aber du kannst ruhig schon vorher auf das Amt gehen. Habe ich auch so gemacht. Dann hatte ich die Sache hinter mir. Den ausschlagen musst du so oder so und um die Gebühren kommst du leider auch nicht rum. Ach ja, du musst natürlich die Daten haben von deinem Opa. (Geburtsdatum, Todestag und letzter Wohnort)

ja das amtsgericht wird dich anschreiben.. dann musst du dort vor ort das erbe anlehnen.. die suchen dann nach dem nächsten verwandten.. war bei nem freund auch so!

Naja, vor Ort wird schwierig, wir wohnen 800 km entfernt ;)

@Jeany25

ja bei deinem amtsgericht.. du musst net reisen!!

Was möchtest Du wissen?