Muss ich kleine Löcher (von Reißzwecken) bei Auszug alle verschließen?

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Es müssen alle Löcher, auch ganz kleine, zugemacht werden. 100%
Müssen nicht zugemacht werden, wenn es nicht zu viele auf einer gewissen Fläche sind 0%
Kleine Löcher von Reißzwecken müssen nicht zugemacht werden 0%

5 Antworten

Ich hätte nie Reiszwecken in Holzpanele gedrückt, weil man die Löcher immer sehen wird und den Schaden nie beheben kann, das sieht aus, als wär ein Holzwurm drin. Sorry, meiner Ansicht nach geht das nicht, genauso wie man in Holztürrahmen etc. keine Reiszwecken reindrücken darf. Kleine Löcher in der Wand bei z.B. Rauhfaser oder Putz schließen sich meistens automatisch beim streichen oder wenn nicht, dann mit ganz wenig Gips oder Silikon. Problem ist jetzt, dass du sie schlecht zumachen kannst. Du kannst ja mal im Baumarkt fragen, ob es etwas für Holz gibt.

Diese Abstimmung ist doch wohl nicht ernst gemeint?`Natürlich sind die Löcher zu verschließen. Die Löcher in den Paneelen sind gleichzusetzen mit Löchern in Fensterrahmen (have a look at google). Dies stellt eine Beschädigung dar. Hierbei geht es auch nciht um eine wirksam vereinbarte Schönheitsrep. oder nicht. MfG

Hallo geflechtmeister,

das sind zu wenig Informationen, bitte schreiben Sie als Kommentar unter einer Anwort, was in Ihrem Mietvertrag steht, wie die Wohnung bei Auszug zu übergeben ist.

Erst dann kann man vielleicht eine vernünftige Antwort geben.

Ich glaube nicht, dass es etwas ändert. Ich musste die Wohnung jeden Falls nicht bei Einzug rennovieren.

@geflechtmeister

In vielen Fällen ist aber entscheidend was in Mietverträgen steht!!!

Es gibt halt unwirksame Klauseln, die es einem ermögichen, das man nicht renovieren muss, auch wenn es vertraglich vereinbart ist!

Wenn Du Dir nicht helfen lassen willst, Dein Problem. :-)

@johnnymcmuff

Sorry der eigentliche Kommentar ging an die falsche Stelle.

Also das ist so ein Standard-Formular-Mietvertrag. Da heißt es nur in einem Punkt: Die Schönheitsreparaturen übernimmt der [X] Mieter auf eigene Kosten (ist angekreuzt)

Im nächsten Punkt heißt es: Als angemessene Zeitabstände für Schönheitsreparaturen gelten in der Regel: In Küchen, Bädern und Duschen alle --- Jahre In Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten alle --- Jahre in anderen Nebenräumen alle --- Jahre

Da es ein Formular -Vertrag ist, hat der Vermieter bei den Jahresangaben wo --- steht, keine Angaben gemacht.

@geflechtmeister

Also das ist so ein Standard-Formular-Mietvertrag. Da heißt es nur in einem Punkt: Die Schönheitsreparaturen übernimmt der [X] Mieter auf eigene Kosten (ist angekreuzt)

Ist eine wirksame Klausel.

Im nächsten Punkt heißt es: Als angemessene Zeitabstände für Schönheitsreparaturen gelten in der Regel: In Küchen, Bädern und Duschen alle --- Jahre In Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten alle --- Jahre in anderen Nebenräumen alle --- Jahre

Auch wenn hier keine Jahresangaben gemacht wurden, halte ich es für eine unwirksame Klausel. Meiner Meinung nach hätte die Klausel h´ganz durchgestrichen werden müssen oder anders formuliert.

Da fällt mir noch was ein:

Spielt das Alter der Panelen eine Rolle? Ich weiß dass es beim Boden eine Rolle spielt. Ist der Boden 20 Jahre alt, ist er "abgewohnt" und er müsste eh gewechselt werden. Oder man müsste bei Beschädigungen nur einen Teil des Wertes bezahlen...

Gilt das in dem Fall dann nicht?

@geflechtmeister

Spielt das Alter der Panelen eine Rolle?

Alter spielt eine Rolle, da man dann weniger zahlen muss.

@johnnymcmuff

Ok soweit ich weiß, ist die ganze Geschichte ca 20, mindestens jedoch 15 Jahre alt. Was kann ich da "raus schlagen"? :-)

@johnnymcmuff

Ich weiß es gibt doch irgendwo solche Abschreibungslisten. Für Holzpaneele find ich nix? 0,0

Was steht denn überhaupt im Vertrag wie die Wohnung bei Auszug zu übergeben ist?

Kleine Löcher in Holzpanelen auch?

Kann man auch. Mit Holzkitt z. B.

Geht das mit Holzhit auch bei so kleinen Löchern?

Es ist so ein Formular-Standard-Mietvertrag in dem auch steht, dass Schönheitsreparaturen auf meine Kosten gehen.

Ist es nicht Ziel der Sache die Löcher einfach unsichtbar zu machen, z.B. mit Holzhitt? Da der Wechsel aller Panele absolut unverhältnissmäßig wäre

@geflechtmeister

Das muss man können. Macht man es nicht gut, sind zwar die Löcher zu, aber die Bereiche um die Löcher sind fleckig und dann kann man die Paneele erst recht runter reissen.

der vermieter hat recht, die wohnung muss wieder in den urzustand ** wenn du dafür die panele wechseln musst, dann musst du das

wenn du mir meine holzdecke perforiert hättest, würde ich btw eine ganz neue decke wollen

Ich glaube nicht, dass das verhältnissmäßig wäre.

Übrigens, im "Urzustand" waren ebenfalls noch größere Löcher im Lampenbereich vorhanden die "gestopft" wurden und man sieht es auch viel eher als die kleinen Löcher. Soll ich die dann auch wieder dort hin tun?

Was möchtest Du wissen?