Muss ich bei der Steuererklärung für ein Tattoostudio die MwSt. mit auflisten?

2 Antworten

Ein Kleinunternehmer nach §19 UStG kann sich entscheiden, entweder kassiert er MwSt und führt sie an das Finanzamt ab. Dafür kann er auch die Vorsteuer absetzen. Oder eben nicht - keine MwSt und kein Vorsteuerabzug. Muß beim Finanzamt angegeben werden. Danach ist man 5 Jahre an die Entscheidung gebunden.
Am Einfachsten ist (solange der Umsatz unter 17.500 € pro Jahr liegt) davon Gebrauch zu machen, also keine MwSt. dem Kunden in Rechnung stellen und keine Vorsteuer abzusetzen. Dann muß man auch keine Umsatzsteuererklärungen abgeben.

vielen dank jetzt weiß ich es!!!

Entschuldige bitte, aber Du scheinst sehr naiv zu sein. Machst ein Tattoostudio auf, verneinst, dass das ein Kleingewerbe ist, weißt nichts von den steuerlichen Konsequenzen, aber willst die Steuererklärung selber machen. Welche Steuererklärung denn? Die Umsatzsteuervoranmeldung oder Deine Einkommensteuererklärung? Am besten bist Du damit bei einem Steuerberater aufgehoben. Wenn Du es dann später alleine machen willst, hast Du immer etwas, woran Du dich orientieren kannst. Aber Vorsicht, wenn Du die Grundlagen nicht kennst.

ja meine Rede.. das kann sonst bös nach hinten los gehen...

Was möchtest Du wissen?