Mit verstauchter Hand arbeiten? Arbeitsunfall? Krankschreibung

5 Antworten

Zwingen kann er ihn nicht wenn er krankgeschrieben ist! Ob er sich krankschreiben lässt ist allerdings eine Sache der Einstellung. ICH persönlich würde Telefon Dienst mavhen! Denke das ist eine Sache wie man zu seiner Arbeit bzw seinem Arbeitgeber steht. Und mal ehrlich, telefonieren schadet seiner Hand in keinster weise...

Rechtlich gesehen muss der Arbeitgeber es hinnehmen, wenn dein Kollege eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung einreicht. Damit attestiert der Doc ihm, dass er seine Arbeit nicht verrichten kann. Allerdings sollte dein Kollege es sich, aus Loyalität seinem Arbeitgeber gegenüber, überlegen. Wenn es wirklich nur um seine Hand geht und es ihm keine körperlichen Probleme bereitet, Telefondienst etc. zu verrichten, spricht doch eigentlich nichts für die Arbeitsunfähigkeit.

Hoi.

Ja und Nein. Es geht hier um das Thema "Schonarbeitsplatz". Es gibt keine gesetzliche Regelung dazu, allerdings haben viele Firmen Betriebsvereinbargungen hierzu abgeschlossen.

http://www.steine-und-erden.net/se302/recht.htm

ww.arbeitssicherheit-betriebsrat.de/newsletterarticle.asp?his=5097.2569.5905&id=8969

ww.juraforum.de/urteile/olg-frankfurt/olg-frankfurt-urteil-vom-20-02-2007-az-14-u-22505

Letztendlich entscheidet der Arzt über die Fähigkeit des Verletzten, überhaupt noch eine Tätigkeit auszuüben.

Ciao Loki

solange er vom Arzt krankgeschrieben ist DARF er nicht arbeiten gehen und egal was er für eine Tätigkeit ausübt

Das ist ein Irrglaube.Wenn der Arbeitgeber vorübergehend einen Arbeitsplatz anbietet,der in diesem Fall die Hand nicht belastet,steht einer Arbeitsaufnahme nichts im Wege.

@lenzing42

Du hast leider einen Denkfehler . ohne Krankschreibung kann er leichte Tätigkeiten machen aber mit Krankschreibung darf er in der Firma garnichts machen

Wenn der Arzt ihn krankgeschrieben hat, darf er nicht arbeiten. Fertig.

Zur Vorgehensweise deines Kollegen möchte ich meine Meinung lieber nicht äußern ;-)

Wenn der Arzt ihn krankgeschrieben hat, darf er nicht arbeiten. Fertig.<

Das ist ein Irrglaube.Wenn der Arbeitgeber vorübergehend einen Arbeitsplatz anbietet,der in diesem Fall die Hand nicht belastet,steht einer Arbeitsaufnahme nichts im Wege.

Was möchtest Du wissen?