Hand gebrochen,und Krank geschrieben. Büroarbeit erlaubt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der Arzt schreibt Dich nicht krank, er bestätigt Deine Arbeitsunfähigkeit! Wenn Du nicht mehr zum Arzt gehst und der Schaden sich verschlimmert, kann es Probleme mit der Kasse geben! Auch Dein Arbeitgeber kann Dir dann Schwierigkeiten machen, da Du Deine Arbeitsfahigkeit grob fahrlässig aufs Spiel gesetzt hast. Dein Chef wäre übrigens strafrechtlich dran wg. Verstoß gegen die Fürsorgepflicht des Vorgesetzten!

Krank ist krank. Und gesund ist arbeitsfähig. Wenn Du meinst, Du könntest arbeiten, dann geht das auf Deine Kappe. Ob es Dir je gedankt wird, steht woanders. Ich würde es nicht machen.

normalerweise entscheidet der arzt, wie lange er dich krankschreibt und das bemisst er daran, welche arbeiten du mit den hand ausführen musst oder nicht. also am pc briefe tippen, 8 stunden geht dann bestimmt nicht, solange der gips dran ist, aber alles weitere würde ich mit dem arzt besprechen, den rest bestimmst wenn überhaupt du selber, aber NICHT dein chef.

ja das darfst du,wenn dir wieder was passiert bist du weiter versichert über den arbeitgeber

Was möchtest Du wissen?