Minijob als LKW Fahrer Spesen?

4 Antworten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Fahrgeld zu versteuern. Ich zahle für Dienstwagen aktuell 750€ Fahrgeld zzgl. der Kosten für das Fahrzeug. Mit Spitzensteuersatz stellt das durchaus eine finanzielle Belastung dar, daher habe ich mich mit meinem Arbeitgeber darauf geeinigt, den Fahrtkostenanteil pauschal zu versteuern - heißt mit 15%. Dies könntest du auch machen und dann zählt das Fahrgeld nicht mehr zum Arbeitsentgelt.

Voraussetzung ist allerdings dabei, dass du maximal 30ct pro Kilometer hast (wäre bei dir der Fall) und das die Strecke nur einfach gezahlt wird, also nicht hin und zurück.

Spesen richten sich danach, ob du übernachten musst und ob Essen gestellt wird. Hier kann ich nicht genau sagen, ob es als offizieller Anteil des Arbeitsentgeltes gilt - sollte aber nicht dazugerechnet werden.

ab 01.07. kannst du übrigens statt einem Minijob auch einen Midijob machen. Es gibt eine neue Gleitzone zwischen 850,01€ und 1300,00€. Dahingehend solltest du dich auch mal informieren.

Wie sähe das aus wenn ich diese Tätigkeit nur noch als Minijob mache? Bekomme ich dann auch die Spesen? Das Fahrtgeld und die Spesen werden nicht zum Lohn dazu gerechnet oder?

Sonderzahlungen zählen mit

Behalten Sie einmalige Zahlungen im Blick, wie zum Beispiel Weihnachts- oder Urlaubsgeld. Diese zählen zum Verdienst Ihres Minijobbers dazu. Übersteigt dieser durch die Sonderzahlungen die jährliche Grenze von 5.400 Euro, handelt es sich bereits ab Beschäftigungsbeginn um keinen Minijob.

Steuerfreie Einnahmen zählen nicht zum Verdienst

Hat Ihr Minijobber steuerfreie zusätzliche Einnahmen, zählen diese nicht zu seinem regelmäßigen Verdienst. Dazu gehören einmalige Einnahmen oder laufende Zulagen, Zuschläge und Zuschüsse, wie z. B. Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeitszuschläge.

Nachzulesen in der minijob-zentrale.de unter Entgeltgrenze bzw. in dem Link hier: https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/01_450_euro_gewerbe/01_Entgeltgrenze/node.html

Gruß siola55

Hi,

Ob du die Spesen bekommst, hängt von deinem Arbeitgeber ab, einen gesetzlichen Anspruch darauf hast du nicht.

Bekommst du sie, sind sie auch beim Minijob steuerfrei und werden nicht zum Lohn gerechnet. 450€ + steuerfreie Spesen ist OK.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

In der Regel bekommt man Spesen bei mindestens 8 Stunden am Tag.

Was möchtest Du wissen?