Mietvertrag unterschrieben! Vermieter will mir doch nicht mehr die Wohnung geben!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mietvertrag ist abgeschlossen und vollständig unterschrieben!

Wenn Du einen vom Vermieter unterschrieben Mietvertrag hast, dann hast Du einen gültigen Mietvertrag.

Der Vermieter will mich jetzt jedoch nicht in die Wohnung lassen! Er will mir die Wohnung einfach nicht geben!

§ 535

Inhalt und Hauptpflichten des Mietvertrags

(1) Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren. Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten. Er hat die auf der Mietsache ruhenden Lasten zu tragen.

Was hab ich für Rechte? Was kann ich machen?

Der Vermieter muss Dir die Wohnung geben, stelllt er Dir die Wohnung zum Mietbegeginn nicht zur Verfügung, so kannst Du ihn auf Schadenersatz verklagen, z.B. für Kosten zur Lagerung der Möbel und die Kosten für eine Ersatzunterkunft.

Dein Recht ist, zum vereinbarten Mietbeginn die Wohnung samt Schlüsseln übergeben zu kommen. Ansonsten ist der Vermieter voll schadenersatzpflichtig.

Wenn der Mietvertrag geschlossen ist, kann er nur durch eine ordentliche Kündigung wieder aufgehoben werden. Der Vermieter wäre also zum Schadensersatz verpflichtet.

Ausnahme:

Du hättest vertragsrelevante Umstände arglistig verschwiegen. (z.B. Zahlungsunfähigkeit)

Was kann man unter 'Schadenersatz' verstehen?

@Saintluxury

Schadensersatz ist der Ersatz des dir dadurch entstandenen Schaden, zum Beispiel die Kosten für eine Unterkunft, weil er dich nicht in die Wohnung gelassen hat, die Einlagerung der Möbel, erhöhte Fahrkosten usw.

Du hast das Recht ab Vertragsbeginn über die Wohnung zu verfügen.

Verweigert der VM das kannst Du ihn schadenersatzpflichtig machen.

Z. B. Kosten der Einlagerung des Hausrates und der Unterkunft.

Aber keine Luxusherberge beziehen, denn erst mal mußt Du zahlen und ob Du das Geld vom VM erstattet bekommst kann dauern, wenn überhaupt.

Da Du einen gültigen Mietvertrag hast, muss er Dir die Wohnung zum vereinbarten Mietbeginn überlassen. Ansonsten bleibt Dir nur der Gang zum Anwalt.

Der Gang zum Anwalt ist klar. Was hätte ich für Rechte? Könnte ich mich solang ich keine Wohnung habe in ein Hotel begeben, und der Vermieter muss dann die Kosten zahlen?

@Saintluxury

Das solltest du VORHER mit einem Anwalt besprechen.

Was möchtest Du wissen?