Mietvertrag unterschrieben ohne erlaubnis von Jobcenter

5 Antworten

Hallo, dass war ganz großer Mist von Dir und wenn Du ganz großes Pech hast bezahlt das Amt Garnichts, denn bevor Du eine neue Wohnung beziehst brauchst Du die schriftliche Genehmigung vom Jobcenter. Außerdem wäre es Deine Pflicht gewesen Deinen Vermieter darüber zu informieren, dass Du Hartz4 beziehst .Ich kann dir nur raten im Jobcenter vorzusprechen und mit offen Karten zu spielen. Vor allem bleibe sachlich und freundlich. Versuche Deinen Fehler damit zu erklären, dass Du unter Zeitdruck standest, weil noch mehr Bewerber da waren, oder versuche zu erklären, dass Du zu unwissend warst. Vielleicht hilfst!! Viel Glück! Liebe Grüße Ilona

Wenn du bis jetzt eine eigene Wohnung hattest,dann wirst du nur diese bisher gezahlte KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) deiner alten Wohnung bekommen !

Sollte das deine erste Wohnung sein,dann kann es im schlimmsten Fall passieren,dass du für die KDU - gar nichts bekommst,weil du vorher nicht die notwendige Zusicherung zur Kostenübernahme durch den nicht unterschriebenen Mietvertrag eingeholt hast.

Danke für die info, Also ich wohne jetzt mit meinen eltern. Werde jetzt bald mit meiner frau zusammen ziehen habe auch vor kirzem geheirtet. Ich hab bis 2013 auch alleine gewohnt und jetzt seitdem wieder mit eltern.

@unbekannt030

Entscheidend sind deine jetzigen Kosten für die KDU - und wenn dein Kopfanteil bei deinen Eltern jetzt nur 150 € beträgt,dann kann es sein,dass du nur diese vom Jobcenter anerkannt bekommst,weil du halt vorher keine Zusicherung für die Kostenübernahme eingeholt hast !

Ich wünsche euch, dass es nicht so kommt und ihr den Höchstsatz für 2 Personen bekommt.

Und was meinst du könnte das jobcenter meinen vermieter anrufen und fragen wie ich die wohnung bekommen hab? Ich will nicht das mein vermieter erfährt das ich von jobcenter lebe.

@unbekannt030

Das ist dem Jobcenter egal wie du ohne Nachweise über Einkommen an den Mietvertrag gekommen bist,die werden da nicht anrufen,dass ist dein Problem wie du dann die Mietkosten aufbringst,solltest du nur deine obigen KDU - anerkannt bekommen !

Alles super gelaufen. War beim jobcenter und die haben gesagt dass die nur das zahlen was mir zusteht, nur den restbetrag muss ich von meiner eigenen tasche zahlen. Also genau so wie ich es wollte. Danke an die die mir geholfen haben.

Du musst mit der Konsequenz rechnen, dass Dir die Miete nur bis zur Höhe der bisherigen anerkannt wird. Es wäre dann unter gewissen Umständen zwar noch möglich, die komplette Miete durchzusetzen, aber das wäre sehr viel schwieriger als mit vorherigem Antrag auf Zustimmung.

Wahrscheinlich wirst Du auch keine Umzugskosten ersetzt bekommen.

Unzulässig wäre übrigens die Forderung des JC nach einer "Vermieter-Bescheinigung", wie es hier behauptet wurde. Die musst Du keineswegs vorlegen, wenn Du stattdessen einen Mietvertrag vorlegst. Denn der enthält die nötigen Informationen und ist für sie sogar die primäre Quelle vor jeder Bescheinigung.

Ich kenn das so das du nur das bekommst was du auch vorher bekommen hast, die 60€ musst du selber zahlen. Aber den Rest müssten sie natürlich zahlen

Ich kenn das aus so. War halt blöd von mir aber suche seit 1 jahr eine wohnung und so habe ich sofort den mietvertrag unterschrieben. Hab nur angst das mein vermieter erfährt das ich leistungen vom jobcenter kriege. Kann denn das jobcenter meinen vermieter anrufen und fragen wie sie mir die wohnung gegeben haben?

Nein das machen die nicht. ist denen eigentlich egal, geht denen nur um die Kohle.

entweder das center sagt du musst dir eine andere wohnung holen oder sie sagen sie übernehmen die gesamte miete nicht. meine beste freundin haben sie aus ihrer wohnung geschmissen weil diese 8 euro zu teuer war.

Was möchtest Du wissen?