Mieter nutzen nicht ihren Privatparkplatz

5 Antworten

Nein hast du nicht sie müssen aber platzsparend Parken wenn die Parkflächen markiert sind müssen sie innerhalb der Markierung stehen. Wenn nicht kannst du die Polizei rufen auch wenn sie Parkflächen versperren.

Renter haben auch keine Möglichkeit, den Park zu nutzen, da dort die ganzen Kinder (zukünftige Arbeitnehmer) spielen. ironieoff

Was möchtest Du? Sollen sich die Renter alle vergraben. Sie haben auch für Deine Schulausbildung gezahlt, damit aus Dir ein arbeitender Mensch wurde.

Nun sind die Mieter mit Privatparkplätzen (in unserem Haus 4 Leute, alles Rentner) aber zu bequem - nicht körperlich beeinträchtigt - diese 200m zu laufen.

Ist aber schön, wie Du das beurteilen kannst. Mit Sicherheit hast Du mit diesen Nachbarn noch kein Gespräch geführt und gefragt, ob sie eventuell für dieses oder jenes doch einmal Hilfe benötigen, z.B. Mineralwasserkästen schleppen.

So besetzen sie mit 4 Autos insgesamt 8 Parkplätze und als arbeitender Mensch hat man keine Chance auch nur in der Nähe des Hauses zu parken. Hat man irgendeine rechtliche Handhabe?

Jeder hat das Recht einen öffentlichen Parkplatz zu nutzen, auch wenn er einen privaten Parklatz angemietet hat.

Aber es gilt folgendes:

StVO: [ § 11 | § 12 | § 13 ]

Seite drucken
Tipp:

Hilfe im §§-Dschungel ... Komplette Übersicht über alle Foren oder Beiträge (24 Std.) (ohne Foren!) nur exakte Wortphrase | Foren durchsuchen

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

I. Allgemeine Verkehrsregeln

§12 Halten und Parken

(6) Es ist platzsparend zu parken; das gilt in der Regel auch für das Halten.

So besetzen sie mit 4 Autos insgesamt 8 Parkplätze

Was fahren die denn für Autos, etwa Stretchlimousinen?^^ In der Regel ist zwar platzsparend zu parken, ohne Markierungen auf der Fahrbahn aber ist dies kaum nachprüfbar.

Ist es also öffentlicher Verkehrsraum und das Parken dort nicht irgendwie untersagt, dann dürfen die dort auch parken - egal ob die in 200 m nen Parkplatz oder in Timbuktu ne Tiefgarage gemietet haben.

Fazit: eine rechtliche Handhabe gibts da nicht!

Seh es so: die "Rentner" waren eben schlau und haben sich in der Nähe einen Parkplatz gemietet, damit sie, wenn vor dem Haus nichts frei ist - nicht ewig suchen bzw. zu weit laufen müssen. ;)

Da helfen dir außer der weiteren Suche oder dem Parken in 1 km Entfernung nur 3 weitere Dinge: selber nen Parkplatz mieten, ÖPNV nutzen oder umziehen. ;)

eine Handhabe hast du nicht, aber was wäre, wenn du einfach mal nett fragst, ob du einen der 200 m entfernten Parkplätze für dich nutzen darfst?

wie gesagt, das ist von den Mietern nicht gewollt. Falls sie mal ausnahmsweise auch keinen Parkplatz finden, parken sie lieber auf ihrem 200m entfernten Platz, statt wie ich teilweise 1km und weiter weg

Was möchtest Du wissen?