parken auf privatparkplatz erschwert durch "Falschparker"?

13 Antworten

Dein Vermieter ist in der Pflicht für die ordnungsgemäße Nutzung deines Parkplatzes zu sorgen- wenn dieser auch Vermieter der Versicherungsagentur ist, sollte dies auch leicht möglich sein- andernfalls könnte auch für ihn die Durchsetzung schwierig werden.

Schließe Dich mit den anderen Parkplatzmietern zusammen und blockiert die Fahrzeuge der Versicherung. Eure Visitenkarten klemmt Ihr an die Scheibenwischer der blockierten Fahrzeuge. Dann müssen die Versicherungsleute zu Euch kommen, wenn sie weg wollen, und Ihr könnt mit denen reden und das klären.

ganz schlechte Idee, damit wäre der Tatbestand der Nötigung erfüllt!

@Genesis82

Der bereits vorher durch die Versicherungsleute erfüllt wurde.

der erste Schritt sollte sein, in das Versicherungsbüro zu gehen und dort die Mitarbeiter direkt darauf anzusprechen.

Wenn das nicht hilft oder parallel dazu: Den Vermieter informieren.

Wenn auch das nicht hilft: Das Fahrzeug, dass den Zugang zu deinem Parkplatz behindert, abschleppen lassen. Aber: Da es sich um ein Privatgelände handelt, gehst du dafür in Vorkasse und musst - notfalls gerichtlich - das Geld vom Fahrzeughalter zurückfordern.

Einmal einen Brief an das Versicherungsbüro mit Foto und Ankündigungen, sollte nochmal der gemietete Parkplatz unzugänglich sein, weil Mitarbeiter in zweiter Reihe parken das Ordnungsamt gerufen wird, um die Autos abschleppen zu lassen! Eine Beschwerde beim Vermieter würde ich auch machen! Die werden einmal abgeschleppt und machen das bestimmt nie wieder! 

Hierdurch kann ich meist nur sehr erschwert parken, ich muss 10 mal
korregieren, um am Ende doch total krumm auf meinem Parkplatz zu stehen,
weil einfach kein Platz ist.

hm.. ob das an der örtlichen situation oder deinen fahrkünsten liegt, kann hier keiner beurteilen.

auf einem privaten gelände ist das zivilrecht. da musste dir nen anwalt nehmen und der fechtet das dann für dich durch gegen bezahlung....

Was möchtest Du wissen?