Mieter meldet keinen Strom an, muß der Vermieter zahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn er nichts macht bleibt nur anwalt,würde ihm das klipp und klar sagen,schriftlich und per einschreiben alles andere hat keinen wert

du hast 2 Möglichkeiten, je nach dem wie wohlgesonnen du dem Mieter bist:

a.) du meldest deinen Mieter beim Grundversorger an. dafür genügt eine Kopie des Mietvertrages. das ist rechtlich legitim, allerdings müsstest du irgendwie den Zählerstand zum Zeitpunkt des Einzuges protokolliert haben.

b.) du meldest den Zähler einfach beim Energieversorger komplett ab, nach dem du deinem Mieter eine 14tägige Frist gesetzt hast, der Zahlungsaufforderung nachzukommen. wenn du dann noch den Zählerstand zum einzug hast, kannst du dem Mieter den verbrauchten Strom samt der Nebenkosten, sprich zählerdemontage usw... in Rechnung stellen.

lg, anna

Soetwas gab es bei uns im Haus auch schon..unsere Vermieterin hat den Mieter dann angemeldet. Stell es ihm dann in Rechnung?!?

Stell es ihm dann in Rechnung?!?

Wenn Fragesteller den Zählerstand laut Übergabeprotokoll dem Versorger mitteilt muß er sich nicht damit rum ärgern.

@anitari

Und was ist Deine Meinung an sein (Vermieter) Geld zu kommen? Der Stromanbieter verlangt es letztendlich vom Vermieter!!!

hat jemand Erfahrung ob das rechtens ist?

Natürlich ist das aus Sicht des Versorgers rechtens.

Aus diesem Grund habe ich mir angewöhnt neue Mieter selbst anzumelden. Was der dann macht ist sein Problem.

du mußt das mit deinem mieter regeln, das evu hat danmit nichts zutun...bitte doch um abklemmen des zählers....

Was möchtest Du wissen?