Meine Katze wird vom Nachbarn eingesperrt

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Featherwing, eine Katze chippen zu lassen, ist nicht sooo teuer. 40 Eus, schlimmstenfalls. Ok - das ist für 'n Schüler/'ne Schülerin 'ne Menge Moos - aber nicht unbezahlbar. Wenn sie bis zum Schulbus mit Dir rennt, steck' sie "einfach" unter Deinen Arm und bring' sie zu Dir nach Hause. Da hat sie dann zunächst mal "Stubenarrest", bis Du das mit dem Chip klar gemacht hast. Viel Glück Euch wünscht das Beutelkind!

danke ich hab immer son verdacht, dass sie sie immer raustut wenn ich vorbeikomme, da ich morgen keine schule hab schau ich mal vorbei und tu so als ob ich zur schule gehe(ich galub die weiß eh nicht dass morgen keine schule ist)und nimm die mitxD höhrt sich lustig an. Wenn schule is kann ich die ned mitnehmen in der früh, weil der bus dann schon kommt und dhab schon versucht früher zu gehen da war die katze aber immer ned da erst später des ist doof! Das mit dem chippen war nicht meine Idee, sondern die meiner Mutter und die bezahlt das schon. 40euro sind wirklich nicht schlimm meine mutter hat erst gedacht, dass des so um die 100 Euro kostet.

Und ich hoffe, dass ich nicht so übertreibe mit den anschuldigungen an meinen Nachbarn...^^

ich finde das nur blöd, dass die immer alles abstreiten wenn man mit ihnen redet!

Als meine erste Katze verschwunden ist hab ich nicht an die gedacht weil es so keine probleme gab. Dacht die wäre von alleine abgehauen oder jemand anderer hat sie mitgenommen, da sie SEHR anhänglich ist schon so gut wie alle Wohnungen kennt. xD Den verdacht das die Leute die genommen und weitervermittelt haben, hab ich erst bekommen als eine aus meiner Klasse mir erzählt hat, dass jemand den die kennt, auch die katze immer hingegangen ist und gefressen hat und eines Tages weg war.

Ich werd einfach mal schauen, dass ich sie wiederbekomme ansonsten wende ich mich an den Verein oder wie Tuma1 geschrieben hat, dass ich mich an jemand wende, mit dem ich es klären kann. Danke für die vielen hilfreichen Antworten meine Frage wäre geklärt :)

@Featherwing

Viel Glück mit Deiner Katze!

@Beutelkind

Danke meine Katze habe ich jetzt wieder bin in der früh wie gesagt um 7.15 uhr losgegangen und hab sie einfach mitgenommen :) jetzt gibts stubenarest und bals gehts noch zum Tierarzt. Ich hatte sie nicht früher holen können weil die alte, die Katze nur früh rauslässt und am wochenende weiß ich nicht da hab ich auch immer fast jede stunde geschaut aber niemals gesehen...naja jetzt hab ich sie(ihn)endlich wieder...ich werd ihn chippen und kastrieren lassen freu

@Featherwing

Das freut mich für Euch beide!

@Featherwing

Vielen Dank für den Stern Featherwing!

Las eure Katze doch chipen. Das ist auch nicht so schlimm wie Tätowieren, aber leider auch nicht so eindeutig. Bei einer Tätowierung sieht man ja ggleich das die Katze wem gehört und muss nur beim tierheim oder bei einem tierartzt anrufen.Bei nem Chip muss man da hald hinfahren aber das ist jetz auch egal. Aufjeden fall spritzen die nur den Chip in die Katze rein, das ist wie eine Impfung. Du könntest ja auch einfach mal mit der Frau reden. Auserdem deine Katze will dort hin sonst würde sie da nicht immer wieder hingehen. Eine Katze würde nciht mehr dort hin gehen wenn sie eine schlechte erfahrung mit dieser Futterquelle gemacht hat. Du hast doch bestimmt Fotos von deiner Katze oder? Vielleicht in einer anderen Jahreszeit oder so,dass die Frau nicht sagen kann das du ihre Katzen so fotografiert hast. Die Frau füttert bestimmt Heimatlose Katzen. sie kann ja nicht verlangen das Katzen die davon nicht fressen sollen das nicht tun. Du würdest doch auch 1 Euro auf der Straße aufheben . Vielleicht wäre dieser ja für jemnden bestimmten. Du musst dringend mal zu dieser Frau gehen. Die denkt bestimmt ihr haltet eure Katzen nicht gut. Wenn das nichts bringt ruf mal beim tierschutzverein oder bei einem Tierheim an, die können dir helfen. Tu etwas schnell dagegen, nicht dass die Frau die Katze chipt und auf ihren Namen anmeldet. Dann kannst du nähmlich nichts mehr tun, dann ist es nähmliuch ihre Katze! Viiel Glück!

ja das denkt die auch dass wir die katzen nicht gut halten die hat gesagt wir würden der nix zum essen geben usw. fotos? jede menge sogar mit seiner Mutter drauf!

@Featherwing

Na eben macht da einfach mal ein bisschen Wind bei denen ich meine das geht ja nicht es ist doch eure katze

Für die Zukunft: lasse Deine Katzen chippen und impfen!

Jetzt ist es so, dass die Lage wohl etwas verzwickt ist. Ich verstehe nicht so ganz, warum Deine Eltern da nicht helfen. Haben die auch Angst? Es ist immer noch etwas anderes, wenn Erwachsene kommen und die Herausgabe der Katze wünschen. Sind Deine Eltern nicht in der Lage, Dich zu unterstützen, gibt es noch ein paar Möglichkeiten. Der Tierschutzverein ist wahrscheinlich so überfordert, dass sie nicht helfen werden. Eine andere Möglichkeit ist: Ein Verwandter, der Pfarrer oder ein Ombusmann/frau. In jeder Gemeinde gibt es einen Ombuds- bzw. Schiedsmann. Der ist dafür da, STreitigkeiten außergerichtlich zu klären. Vielleicht kannst Du ja auch zusammen mit Deinen Eltern dort einen Termin machen. Frage einfach mal bei der Stadt nach. Die werden Dir die Adresse/Tel. geben.

nein angst haben meine Eltern nicht, meine Mutter passt das mit der Katze auch nicht, doch mein Vater ist anders, den ist es eig. egal er ist froh wenn wir weniger Tiere haben. Wir haben auch noch sehr viele Vögel daheim. Wellensittiche, Kanarienvögel, Zebrafinken usw. :D (hobbie von meiner mutter)

@Featherwing

schade, dass Dein Vater so denkt, aber es geht doch eigentlich nicht um die Katze, wenn er hilft sondern darum seine Familie zu unterstützen. Das sollte er meiner Ansicht nach tun. "Egal" sollte es nicht geben.

Also als erstes deine Katze unbedingt chippen lassen. und hoffendlich ist sie bereits kastriert, denn mit 6 Mon. werden sie geschlechtsreif? Dannwürde ich mal den Tierschutz in der Gegend informieren und mich über diese bes(-tagten) Leute mal genauer erkundigen. Auch das Tierheim oder Ordnungsamt kannst Du ggfls. mal um Rat fragen. Sorry, ich schreibe hier grad mit Absicht -fett- weil ich selbst im Tierschutz bin und das hier nicht als seriös bezeichnen würde. Wen Du weitere hilfe benötigst, schreib per PN. L.Gr.

danke, dass du das mit dem Kastrieren erwähnst. Nein ist er nicht, das könnte auch ein Grund sein das er immer abhaut :D

und ich werde mir auch keine Katze mehr holen (vielleicht später mit einer eigenen Wohnung)weil es dann bestimmt wieder das gleiche problem gäbe.

achja und die andere Katze (namen GiGi, süß nich?) wurde kastriert/sterilisieren (weiß nicht genau).

@Featherwing

Ist bei Kätzinnen schwer festzustellen, ob sie mal klastriert wurden oder nicht. das kannst Du nur an ihrem Verhalten erkennen.:(Rolligkeit). Aber schön, das Du Dir viele Gedanken machst. Ich helfe dir gern, wo ich kann. Bin selbst im Tierschutz tätig ;-)

Entweder deine Eltern reden mit den Nachbarn und ihr versucht es friedlich zu regeln oder ihr macht eine Anzeige.

Leider kümmert es meinen eltern kaum, mein vater ist froh wenn wir weniger tiere haben :(

@Featherwing

dann musst du das selbst in die Hand nehmen

Was möchtest Du wissen?