Make-Up auf Arbeit soll verboten werden

4 Antworten

Bei gewissen Dingen die Abfallen könnten (kleine Partikel) wie zB Lidschatten, oder Puder, kann ich es tatsächlich nachvollziehen, aber bei Flüssig-eyeliner oder Flüssig Make-Up? Wenn das abfallen würde, dann würde ich es auch nicht auftragen ^^ Das lustige daran ist allerdings, das andererseits das tragen von Straßenschuhen in der Produktionshalle erlaubt ist? Zum Thema "Gerücht", ja es kann gut möglich sein, ich habe es selber nur von einer Schichtleiterin gehört, die wohl an einem Gespräch mit dem neuen Chef einen Tag zuvor teilgenommen hat. Na, mal abwarten. Wie gesagt, wirklich stören würde es mich nicht, da gibt es bei mir auf Arbeit andere Frauen, die sich mehr darüber aufregen. ^^

Da würde ich erstmal ganz ruhig abwarten, ob der neue Chef das wirklich will. Bisher scheint es sich ja nur um ein Gerücht zu handeln.

Ohne wirkliche Begründung geht das nicht. Und du hast ja Recht. Auch ohne Schminke können Bakterien, Schmutz im Gesicht sein. Also von daher kann er auch nicht in euren Grundrechten der Selbstbestimmung beschneiden.

Was möchtest Du wissen?