Lügen vor ordnungsamt?

Support

Liebe/r nike304,

bitte achte darauf, dass Du nicht mehrfach eine gleiche oder sehr ähnliche Frage stellen darfst. Gib der Community etwas Zeit Deine Frage zu beantworten. Wenn Du dennoch das Gefühl hast, noch nicht genügend Rat bekommen zu haben, kannst Du unterhalb Deiner Frage auf den Link "Noch eine Antwort bitte" klicken. Dann erscheint Deine Frage im Bereich "Offene Fragen" an entsprechender Stelle und die Community weiß, dass Du weitere Antworten benötigst. Deine Fragen werden sonst gelöscht.

Herzliche Grüße

Klaus vom gutefrage-Support

5 Antworten

Eine falsche Aussage bleibt falsch, egal gegenüber wem man sie äußert.

Handelt es sich dabei um eine falsche Anschuldigung ist das eine Straftat.

Falsche Verdächtigung, lies, was da steht und beurteile selbst, ob das auf dich zutrifft.

:https://dejure.org/gesetze/StGB/164.html (1) Wer einen anderen bei einer Behörde oder einem zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Amtsträger oder militärischen Vorgesetzten oder öffentlich wider besseres Wissen einer rechtswidrigen Tat oder der Verletzung einer Dienstpflicht in der Absicht verdächtigt, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Wenn man falsche Behauptungen bezüglich einer strafbaren Handlung der betreffenden Person bei jeglicher zuständigen Behörde abgibt macht man sich selber strafbar. Sobald man dort die falschen Behauptungen getätigt hat droht einem auch die strafrechtliche Verfolgung. https://dejure.org/gesetze/StGB/164.html

Hallo

im Islamischen Gesetz steht man darf lügen wenn man sich dann rettet vor Strafe oder so ist islamische gesetz

So ist auch unser Gesetz. Man darf aber niemanden falsch beschuldigen, um selbst einer Strafe zu entgehen.

Falsche Angaben gegenüber der Polizei oder dem Ordnungsamt zu machen ist nicht grundsätzlich verboten oder strafbar. Nur vor Gericht.

Was möchtest Du wissen?