Lebensversicherung Tochter Begünstigt Oma behält das Geld

5 Antworten

Entscheidend ist der Eintrag in der Versicherungspolice. Wenn dort nicht ausdrücklich ein Name des Begünstigten steht, ist der juristische Erbe immer der Begünstigte - egal, wer die Beiträge gezahlt hat.

Also muss die Versicherungspolice eingesehen werden, um den Begünstigten zu ermitteln. Ist das Geld schon ausgezahlt, müsste die Versicherung eine Kopie - auf Antrag eines Anwalts - herausrücken.

es ist ja niemand verstorben, die versicherung ist nur ausgezahlt worden

@kaija63

Genau das haben einige noch nicht richtig gelesen.

Hallo,

Ich versuche jetzt erstmal das Rätsel zu lösen. Deine Schwiegereltern haben für eure Tochter eine Lv abgeschlossen, die LV läuft aber auf den Namen deiner Schwägerin, Begünstigte im Ablebensfall wäre eure Tochter? Stimmt das jetzt so? Falls ich das jetzt richtig verstanden habe ist halt die Situation schon sehr heikel. Am einfachsten ist es in diesem Fall, falls du den Vericherungsvertreter kennst, ihn zu fragen, denn ohne Polizzeneinsicht kann man nicht wirklich sagen ob so oder so. Ich denke halt wenn nicht Schriftlich vereinbart ist das auch im Erlebensfall eure Tochter die Begünstigte Person ist wird es schon schwierig das Geld auch zu bekommen.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

Gruß

Gernot

Im Ablebensfall und bei Auszahlung nach den 25 Jahren steht dort unsere Tochter drin und das gleiche haben wir in 3 Jahren mit unserer anderen Tochter....

@Wicasa1966

Dann bleibt nur, die Schwiegermutter direkt auf die ausstehende Zahlung anzusprechen, und dabei auch freundlich daraufhinzuweisen, dass sie sich evtl. strafbar macht. Hilft auch das nichts, bleibt nur die Eskalation (Anwalt, Klage, ggfs. Anzeige).

Danke für eure schnellen Antworten Diese Versicherung wurde damals abgeschlossen um für unsere Tochter was anzulegen dafür gab es keine Weihnachts oder Geburtstagsgeschenke verstorben ist niemand .Sie hatte von Anfang an eine Laufzeit von 25 Jahren und ist im September 2012 ausbezahlt worden

Es geht hier um eine klassische Auszahlung im Erlebensfall. Es steht in der Versicherungspolice, an wem die Auszahlung, im Erlebensfall abgetreten wurde. Das kann eine Bank sein, aber auch derjenige, der die ganzen Jahre die Versicherungsbeiträge eingezahlt hat. Ist eigentlich einfach zu klären, steht alles in der Police.

Dort steht unsere Tochter drin die die Auszahlung bekommt

@Wicasa1966

Dann steht ihr auch diese Summe im Erlebensfall zu. Dann halte der Oma mal die Police vor die Augen, vieleicht erinnert sie sich dann wieder.

Begünstigte ist unsere Tochter.

Im Erlebens- oder im Todesfall? Das muss nicht zwingend dieselbe Person sein.

Meine Schwiegermutter hat das Geld für sich genommen

Falls Erlebensfall, ist das evtl. Unterschlagung. Vermutlich hat die Versicherung den Auszahlungsbetrag an die einzige bekannte Kontoverbindung überwiesen; was innerfamiliär mit diesem Betrag dann gemacht wird, obliegt den betreffenden Personen. Falls Todesfall, ist das alles völlig OK.

Was möchtest Du wissen?