Lautes Lachen zu Laut für den Nachbarn (unter mir)?

5 Antworten

Ich wünsche Dir aufrichtig alles Gute, die Sache in den Griff zu bekommen! Leider aber gibt es Menschen, die sich in jeden Kleinigkeit verbeißen wie ein Pitbull, und sich über jeden Mucks aufregen... denen kommt man mit Vernunft nicht bei. Ich weiß, wovon ich rede...

Vielleicht investierst Du tatsächlich in Filzgleiter an den Stühlen, und in dickere Teppiche, generell viel Stoff an den Fenstern, haufenweise Kissen auf dem Sofa - lach nicht, das dämpft tatsächlich, die Stimmen "hallen" weniger und werden als leiser wahrgenommen.

Filzpantoffel dürfen dann nicht fehlen, natürlich auch für Gäste, und immer schön vermeiden, mit den Fersen so zu pumpern...;-)

Nein, letzteres war witzig gemeint, aber es kann passieren, daß etwas anderes nervt, kaum stellt man eine Ursache ab.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und ein dickes Fell! Ich hatte keines...:-(, aber ich konnte dann sowieso umziehen. Halleluja!

Da ist aber jemand unzufrieden. Das Lachen solltest Du Dir davon nicht verderben lassen - solange Du Dich nicht rücksichtslos verhältst (wie z.B. laute Musik) darf man schon merken, dass in der Wohnung jemand lebt. Das ist in Mietshäusern nun mal so. Gegen Stühlerutschgeräusche kann man was machen.

Versuch mit deiner Nachbarin nett zu reden. Sag ihr das diese Haus einfach sehr hellhörig ist und du es auch nicht ändern kannst, aber dich bemühst ab 22 Uhr nicht so laut zu sein. Versuch ihr auch zu erklären das du dich langsam wie eingesperrt fühlst, wenn bei jedem Laut ein Hämmern kommt.

Es gibt exakte DB Richtlinien! Lass mal testen und wenn du denn Pegel nicht erreichst dann soll die olle Nachbarin halt ausziehen wenn ihr immer noch zu laut ist! Wenn du denn Pegel erreichts sei entweder leiser oder zieh du aus!

Hmmm du weisst nicht zu fällig wie viel das sein soll und ob das auch wirklich stimmt??? Will ja auch keinen Ärger mit dem Vermieter :)

@Conx7th

Wieviel genau wiess ich nicht! Aber kannst dich beim Mieterverbund oder wie das heisst informieren! Aber stimmen tut das! Wenn die Polizei wegen Hausfriedensbruch ausrücken muss, müssen die auch erst bestimmen ob es wirklich auch Hausfriedensbruch ist! Da gibt es eine DB Grenze die nicht überschritten werden darf!

geh doch mal mit einem kleinen blumenstrauss zu deiner nachbarin. rede mit ihr und frage sie doch mal, was sie an deinem mietgebahren stört. sie muss es dir ja dann sagen, ob es das lachen ist, ob du allgemein sehr laut bist etc. dann kannst du es vielleicht abstellen. es gibt menschen, die sind von haus aus sehr laut, ohne es zu merken. andere empfinden normales tun als laut. vielleicht ist deine nachbarin eine ältere dame, der es nur an geborgenheit und anteilnahme am normalen leben fehlt, die niemanden mehr hat. dann kann ihr poltern nur ein "aufschrei" sein. auf alle fälle, versuche es im guten und nicht wie mein vorredner meint es eskalieren lassen. rede auch mal mit den anderen nachbarn, wie sie das ganze sehen. und zu den stühlen/sesseln, da könnte man filzgleiter unterkleben. damit ist dann schon ein wenig gedämpft, beim verschieben!

Oha....ein Weichei...hehehehh ne nur Spass..so ungefähr hab ich das auch vor... nur der Blumenstraus wird fehlen.... die hat mir schon öfter den Abend versaut...und ich glaube nicht das ich für ihren Seelenfrieden zuständig bin...was nicht heissen soll das ich kein netter Mensch bin..... aber ich hau ja auch keinem aufs Maul damit ich ins Gespäch mit dem jeniegen komme oder ? Aber trotzdem vielen Dank...wenn mehr so denken würden wäre die Welt wohl etwas besser dran :)

Was möchtest Du wissen?