Kündigung Rentenversicherung

5 Antworten

Das klappt sogar sehr gut ! Neue Gesetze gibt es dafür aktuell. Google-Suche "Rückabwicklung24" eingeben. Bekommst nach einem erfolgreichen Widerruf ein komplettes Geld + Zinsen wieder!

Danke für den Tipp - hab ich schon eine Menge drüber gelesen!

Meistens empfiehlt es sich eher, die Versicherung einfach ruhen zu lassen, das heißt keine Beiträge mehr einzuzahlen. Dadurch kann man den Verlust oft in Grenzen halten. Und ab dann das Geld in ein anderes Produkt einzahlen. Am besten du suchst dir ein neues heraus, wo du dich dann optimal mit versichert fühlst. Ich könnte mir vorstellen, dass dir diese Seite hier hilft: http://rentenversicherungs-analyse.notlong.com ... Aber lass dir Zeit und alles immer zweimal durch den Kopf gehen, sodass du es nicht ein 2.bereust!! lieben gruß

Liebe/r Suppentasse23,

Fragen und Antworten dürfen auf gutefrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Gerti vom gutefrage.net-Support

Eine Rentenversicherung gehört zum Bereich der Lebensversicherungen. Da Sie diese im vergangenen Jahr abgeschlossen haben, legt der Versicherer die anfallenden Kosten, z.B. Vertriebskosten, Abschlusskosten usw. auf die ersten 3 Jahre, ab 2008 auf die ersten 5 Jahre um. In dieser Zeit entstehen nur geringe Sparwerte, wenn überhaupt, die zur späteren Leistung, sprich Auszahlung als einmaliges Kapital oder mtl. Rente, verwendet werden. Nach dieser Zeit werden nur noch die jährlich anfallenden Verwaltungskosten von den mtl. Beiträgen abgezogen, der Rest wird angespart und verzinst bzw. in Fondsanteilen angelegt. Eine Kündigung ist grundsätzlich möglich und zwar bei mtl. Zahlung mit mtl. Kündigungszeit zur Fälligkeit. Eine Rückzahlung der geleisteten Beiträge wird es in ihrem Fall nicht geben, da die Kosten noch nicht gedeckt sind. Als Sie die RV abgeschlossen haben, hat es doch sicher einen Grund gehabt, warum Sie diese abgeschlossen haben. Und dass die gesetzliche Rente zukünftig nicht ausreichen wird, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Wenn Sie also anderwo eine neue RV abschließen wollen, entstehen Ihnen erneut Kosten, die über die ersten 5 Jahre verteilt werden.

Ich würde mir dafür Hilfe bei einem Experten holen, da dir dadurch sonst möglicherweise ein nicht unerheblicher finanzieller Verlust entstehen kann. Spezialisiert auf die juristische Kündigung und Rückabwicklung von Lebens- und Rentenversicherungen ist z.B. www.versicherung-kuendigen.de.vu.

Die Frage ist ganz einfach zu beantworten. Ja, Du kannst die Versicherung einfach beitragsfrei stellen oder auch kündigen.

Ein Teil des Gelds ist damit futsch, egal ob Du die Versicherung beitragsfreis stellst oder kündigst.

Wahrscheinlich kannst Du die versicherung gar nicht beitragsfrei stellen, weil die mindeste beitragsfreie Versicherungssumme noch nicht erreicht ist.

Bei Kündigung bekommst Du den Rückkaufswert. Falls die Kosten geringer waren als der angesparte Wert, bekommst Du Geld zurück, wenn nicht, dann nicht. Wenn Du vorhast später wieder weiter zu zahlen, dann kannst Du die Versicherung evtl. beitragsfrei stellen. Dann wird der o.g. vielleicht vorhandene Wert nicht ausgezahlt, sondern weiter beim Versicherer angelegt.

Was möchtest Du wissen?