Kann man eine Spende (via Paypal) zurückziehen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst paypal nicht einfach "zurückziehen" - bei einer "Spende" schon gar nicht.

Solltest du am Abbuchungsverfahren teilnehmen und die Lastschrift dann einfach trotzdem widerrufen, wirst du ganz schnell Post von Ebay-/paypal-Inkasso KSP erhalten... und das dann auch zurecht!

Ich betreibe eine Webseite mit einem kostenlosen Service, die allerdings auch die gelegentlichen Spenden freundlicher Mitbürger gerne annimmt. Klar als solche gekennzeichnet, auf der Webseite und der Buchung.

Einer meiner Spender hat kommentarlos nach 3 Monaten(!) seiner Kreditkartenfirma eine "unerlaubte Abbuchung" gemeldet. Diese hat die PayPal Zahlung zurück gebucht und entschieden dass das rechtens ist. Mein Einspruch war nicht erfolgreich und ich habe die vollen Kosten für ALLE Gebühren bezahlt, sowohl für die hin-, als auch für die Rückbuchung. Verkäuferschutz gilt hier nicht, weil keine Ware versendet wurde. Eine reguläre Rücküberweisung (die ich natürlich gemacht hätte) war nicht mehr möglich, weil der Einspruch die Transaktion gesperrt hat.

Bei Kreditkarten Rückbuchungen geht auch nicht das Konto des Zahlungspflichtigen ins Minus, sondern das des Zahlungsempfängers, obwohl der mit der Kreditkarte des Kunden gar nichts zu tun hat.

Wer also unbedingt eine Spende wieder haben will, muss bei der Kreditkartenfirma Einspruch anmelden, nicht bei PayPal. Aber für den Spendenempfänger ist es eine Schweinerei. Ärger, kein Geld und nur Kosten.

Die kostenlose Dienstleistung habe ich selbstverständlich trotzdem vollständig erbracht. Immerhin habe ich sie ja auch genau so angepriesen: Kostenlos. Geärgert habe ich mich trotzdem. Niemand muss etwas spenden. Falls doch und man hat es sich noch einmal überlegt, dann kann man immer noch reden.

Mit Jänner 2015 wird die Einspruchsfrist für Zahler auf 6 Monate verlängert. Als Spenden Empfänger kann ich also ein halbes Jahr nicht sicher sein, dass nicht jemand doch sein Geld wieder haben will und es wohl auch bekommt.

Wenn du gute Beweise dafür hast, kannst du dich an den Paypal-Kundendienst wenden. Aber ich kann dir sagen, dass es schwierig ist und viele Nerven und Zeit in Anspruch nimmt. Wie gross ist eigentlich deine "Spende"?

Es ging nur darum, dass jemand in einem Forum genau dies versucht hat (dass man denkt: " Ist ja Paypal, kann ich ja zurückziehen".

Ich selbst bin zwar nicht drauf reingefallen, aber es hat mich einfach mal interessiert, weil ich bei Google nichts gefunden habe.

Vielen dank für deine Antwort. :)

@Jawaza

Wenn du gute Beweise dafür hast, kannst du dich an den Paypal-Kundendienst wenden.

No Chance in einem solchen Fall...

Du kannst es nicht zurückziehen, vlt. kannst du die Organisation kontaktieren.

Was möchtest Du wissen?