Kann ich mir mit 22 Jahren eine Eigentumswohnung kaufen?

14 Antworten

Das sollte schon machbar sein, allerdings würde ich mich in dem Alter noch nicht dafür entscheiden.

Du musst zum Kaufpreis noch 5-6 % Kosten dazu rechnen für den Notar, die Grunderwerbssteuer und die Grundbucheintragung.  Dann schau mal auf diesen Rechner: https://www.baufi24.de/baufinanzierung-rechner/

Die Rate wird dein halbes Einkommen betragen. Nebenkosten kommen auch noch hinzu und auch eine Instandhaltungsrücklage sowie Kosten der Hausverwaltung. Damit kannst du 3/4-tel deines Einkommens für die Wohnung rechnen.

Es gibt zudem immer was zu reparieren oder mal zu renovieren während der 28,5 Jahre, die du für die Kredittilgung brauchst. Zinsbindung gibt es nur für 5 Jahre. Was danach an Zinsen kommt, weiß niemand. Arbeitslosigkeit als Risiko hast du nicht eingerechnet.

Da man mit 22 noch gar nicht weiß, wo man schließlich mal sesshaft wird, würde ich das mit 22 nicht machen. Ich hatte damals auch gar kein Geld dafür und würde mich dafür auf keine Fall verschulden.

Von wieviel Quadratmeter sprechen wir hier?

Das will nicht unbedingt ICH wissen sondern die Bank. Die TARGO-Bank finanziert auch 100%, aber natürlich nicht zu den Konditionen die dir vorschweben.

Baut man ein Haus irgendwo im Günen, dann kann man mit ca. 3500 € pro Quadratmeter rechnen. - Bei einer Eigentumswohnung bestenfalls mit 2500 €.

Demzufolge gehe ich mal davon aus, dass die Wohnung 68qm hat und dann ist das ein fairer Preis. Zur Sicherheit werdet ihr aber BEIDE den Kaufvertrag unterschreiben müssen genauso auch den Hypotheken-Vertrag, dann steht eurem gemeinsamen Glück nichts mehr im Wege :)

Mit 22 Jahren hast du schon so ein vorausschauendes Denken? wow

In dem Alter war mir noch alles Scheißegal - was kost´ die Welt!

Chapeau !

Aber es ist vernünftig. Genau genommen ist das die einzige Rentenversicherung, die noch was taugt. Wenn du irgendwann mal 50-60 bist, dann wohnst du in deinen eigenen 4 Wänden und zahlst keine Horrormiete, die andere in deinem Alter noch von ihrer mikrigen Rente zahlen müssen.

Die einzige Rentenversicherung, die WAS BITTE?! Scheinbar immer noch keinen Blick dafür ..

@elsalvatore

Ich wurde damals von meiner Mutter dazu praktisch getrieben ein Haus zu bauen. Eigentlich war ich überhaupt nicht der Typ dazu. Ein Haus an der Backe? Nö, das ist mir zu verpflichtend. Lieber wollte ich frei und unabhängig bleiben oder vielleicht sogar weg machen ins Ausland oder so. - Jetzt nach 23 Jahren kann ich nur sagen..... Danke Mama für die ständigen A****tritte. Ich hab ein nettes Häuschen und wenn meine Kids nicht da sind (25/24/19), dann bewohne ich die 178qm völlig allein mit knapp 700qm Grundstück und das mittlerweile GRATIS. Die Hypothek ist vorzeitig getilgt worden, weil es eine raffinierte Finanzierung damals war. Der Typ von der Bank war ein ausgeschlafener Fuchs. Ich hab keine Ahnung, ob der überhaupt noch lebt..!? Der war ja Anfang der 90er bereits über 60. Weil ich nunmal zuwenig Eigenkapital hatte machte er ein 2. Depot auf und buchte die 50.000 DM dann als GRUNDKAPITAL auf meine Habenseite. Theoretisch hat man dann eine Hypothek an den Hacken PLUS einen Kredit, aber er hat den 50.000er Kredit gestundet, damit die mtl. Belastung nicht über mein Budget geht. - Später aber hab ich ja weit mehr verdient und dann hab ich die 50 Riesen in einer Summe klar gemacht.

Hallo erstmal, da du selber über 18 Jahre alt bist und ein regelmäßiges Einkommen hast sollte es garkein Problem sein die Wohnung zu kaufen. Wenn du aber Tiere hast kann der Verkäufer nein sagen. Lg

Dankeschön, Tiere habe ich auch nicht ;)

G3kohd, warum sollte der jetzige Wohnungsbesitzer die Wohnung an einen Käufer mit Tieren nicht veräußern? Ihm kann es doch völlig egal sein, wenn er sein Geld bekommt.

Was möchtest Du wissen?