Jumbo Jet als Privatperson kaufen?

8 Antworten

Hallo,

ja, natürlich darfst Du einen Jumbo kaufen. Willst Du ihn in Deinem Garten aufstellen, musst Du halt für den Transport sorgen und das Flugzeug verladefähig machen (Flächen und Triebwerke abmontieren, Breite vom Höhenleitwerk und Höhe vom Seitenleitwerk beachten, Öle, Kraftstoff und Fette ablassen usw.).

Dann noch Genehmigung für den Transport einholen und los geht es. Willst Du ihn aber selbst fliegen, brauchst Du eine Lizenz, ein in die Lizenz eingetragenes Typerating und ein gültiges Medical sowie eine Halterversicherung. Oder Du lässt ihn fliegen.

Der Sultan von Brunei z. B. flog mal private einen A340 und sein Bruder eine B747-300. Beide hatten dafür eine von der britischen Luftfahrtbehörde (CAA) ausgestellte Lizenz.

Selbstverständlich. Man kann alles kaufen das nicht besonderen Verordnungen oder Auflagen unterliegt. Drogen, Radioaktives und Gefahrgut darf man natürlich nicht ohne weiteres erwerben oder besitzen, aber ein Flugzeug ist eine ganz normale Maschine wie eben ein Auto auch.

Nur ist ein Jumbojet eben extrem wertvoll und damit teuer, selbst als "Schrott" so dass keine normale Privatperson sich so was anschafft. Dürfte aber nicht mehr so lange dauern bis ein privates Museeum sich so was anschafft, ggf gefördert vom Vorbesitzer oder Hersteller.

Es gibt aber bereits "Hotels" im Privatbesitz die aus Flugzeugrümpfen, Schiffsteilen und anderen großen Fahr- und Flugzeugen besteht.

Auch besitzen einige Privatleute voll funktionierende Kampfjets, allerdings oihne Waffensysteme.

theoretisch schon ... praktisch wird es schwierig

schön wenn du ein platz hast, aber glaubst du allen ernstes das du einfach überall landen darfst wie du lustig bist???

einen gebrauchten zu kaufen wird erheblich einfacher, einen neuen vom werk wird schwierig. einige flugzeugtypen haben eine lange warteliste und man kommt kaum hinterher. da werden die hersteller wohl abwinken um wichtige großkunden nicht unnötig lange warten zu lassen

Natürlich kann man das tun. Du brauchst dann natürlich auch einen - ich sage mal landläufig - Stellplatz auf einem Flughafen und wenn Du ihn fliegen möchtest, eine Lizenz oder angestellte Piloten. Allerdings ist es mit den enormen Anschaffungskosten in mehrstelliger Millionenhöhe nicht getan. Die Unterbringung, regelmäßige Wartung, der Betrieb, also die Flugstunden des Vogels mit Kerosin Gebühren, Steuern etc. kommen ständig dazu. Fazit: klar geht das, aber ich weiss nicht, ob ein enfacher Lottogewinn ausreicht ... LG

Der Listenpreis liegt bei ca. 317,5 Mio Euro :D

Man könnte theoretisch eine vollständige 707 oder so was kaufen und dann neben seine Villa in den Garten stellen. Kein Problem, viele Privatsammler haben Uboote, Kampfjets usw., einige sogar in funktionsfähigem Zustand. Warum nicht einen jumbojet? Nur hat der einfach nur einen gigantischen Restwert, auch als Schrott und er nützt einem nichts wenn man den irgendwo hin stellt, ist weder irgendwie nützlich noch sieht das schön aus.

Die ganzen Teile wie Instrumente, Triebwerke oder Teile davon und das ganze Aluminium haben immer noch einen Millionenwert, auch wenn das Ding gebrannt hat oder in 3 Teile zerbrochen ist. Also zu teuer, zu klobig selbst für exzentrische Millionäre.

Selbstverständlich kannst Du Dir ein Flugzeug kaufen, wenn es zum Kauf angeboten wird und Du das nötige Kleingeld hast. Ob es sich bei dem Flugzeug um eine Cessna 150 oder um eine Boing 747 handelt, ist aus juristischer Sicht unerheblich.

Was möchtest Du wissen?