Jugendamt hilfe!?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann lasst es doch kommen! Wo ist das Problem? Macht Kaffee, backt Kuchen für die kontrollierenden Menschen damit sie sich ruhig mal richtig lange bei Euch aufhalten. In der Zwischenzeit lasst Deinen Bruder spielen. Es kann vermutet werden dass er dann eben lauter wird. Dann bekommen sie es direkt mit. Sie können sich also vor Ort ein reales Bild davon machen dass Menschen nicht erwachsen auf die Welt kommen - ganz große Neuigkeit!!! - und sich tatsächlich in unterschiedlicher Lautstärke äußern. Auch sehr neu. 

Das Thema Kinderlärm ist nach meiner Kenntnis mittlerweile rechtlich geregelt. Wahrscheinlich deswegen kommen diese Anzeigen denn nach geltendem Recht kann sich heute kein Mensch mehr über Kinderlärm beschweren - vorausgesetzt ich erinnere richtig. Also wird auf diese Weise versucht zu schikanieren. Dann macht es in der Regel Sinn zu versuchen diese Menschen so oft als möglich einzuladen damit sie einen bestmöglichen Kontakt zur Ursache aufbauen können. 

Die Besuche müssen sein. Nicht immer ist es, wie es scheint! Kinder lügen oft, wenn sie Gewalt ausgesetzt sind. Das muß bei euch nicht der Fall sein. Aber es kann!!! Jeden Menschen, der mit Kindern/Jugendlichen zu tun hat, macht hellhörig, wenn von "überduchschnittlich guten" Verhältnissen die Rede ist. Man spürt einfach, daß da etwas hakt. Woher weißt du, daß dein Bruder nicht geschlagen wird, wenn du nicht daheim bist? Wie kommen Nachbarn überhaupt darauf, es werde Gewalt ausgeübt?

Wie gesagt mein bruder ist ein sehr lebhaftes kind und wen er schreit übertreibt er auch schon mal und dann muss man ihn halt zurechtweisen wen nötig auch etwas lauter aber nie mit der hand das problem ist einfsch die lautstärke tagsüber die nachbern sind alte leute wollen ihre ruhe ..

Das Jugendamt kommt in diesem Fall nur seiner Pflicht nach, icherlich sind die auch schon genervt, wenn sie jedes Mal feststellen, dass bei euch alles in Ordnung ist. Aber sie müssen Hinweisen halt nachgeen, vor allem nach dem, nachdem gerade in den letzten Jahren gehäuft Kinder durch Misshandlung, Vernachlässigung, massive Gewalteinwirkung gestorben sind, ohne dass das Jugendamt rechtzeitig eingeschritten ist und schützende Maßnhamen ergriffen hat. Dafür ernteten die Jugendämter bundesweit große Kritik und Jugendamtsmitarbeiter wurden sogar angeklagt. Deine Familie sollte mal in Kontakt zu dem Anrufer treten - natürlich friedlich  - und ihm den Wind aus den Segeln nehmen, zum Beispiel durch eine Einladung zum Kaffee usw.

Diese Frage ist gut. In der Tat hat das Jugendamt die Gesetzliche Grundlage genau das zu tun, und sogar die Macht Kinder aus Familien zu holen. Man kann da recht wenig gegen tun.

Besprecht das doch mal mit dem Menschen vom Jugendamt, der Euch besuchen kommt. Vielleicht können die auch einfach mal dem Nachbarn gewaltig auf die Füße treten! Dein Bruder ist einfach lebhaft - und was heute so gerne als ADHS bezeichnet wird, war früher einfach mehr oder weniger normal!

Ansonsten kann man natürlich den Nachbarn wegen übler Nachrede anzeigen. Sagt das Jugendamt Euch denn, welcher Nachbar es war?

Nein das ist leider anonym aber der Arbeiter vom Jugendamt sagt das es immer der gleiche Anrufer sei ! Ist einfach sehr nervig und da sie 7 mal da wahren und es nie nur 1 Krümel zum Mäkern gab ist das leider in meinen Augen nicht gerechtfertigt !