Ist in der Kneipe ein Bierglas klauen verwerflich?

5 Antworten

ich denke nicht dass es diebstahl ist, der wirt hat dir das glas zum trinken überlassen. somit hast du kein fremdes gewahrsam gebrochen. aber es ist eine unterschlagung. somit auch eine straftat. ich finde es ist auch kein "spezialfall" oder kavaliersdelikt. genauso wie bademantel oder handtuch mitnehmen im hotel. das is strafbar. keine witzige unsitte.

wenn man im supermarkt ein glas mitnimmt ist es diebstahl weil man es selbst aus dem regal nimmt und verbirgt.

ich bin im urlaub immer in ein lokal gegangen das besondere gläser hatte. ich hab einfach gefragt ob ich da eins davon kaufen könnte und sie hats mir für 4 euro (großer krug mit aufdruck) verkauft. somit bin ich zufrieden und guten gewissens wenn ich daraus trinke.

wie würdest du es denn finden wenn du jemanden zuhause auf ein bierchen einlädst und er einfach das glas einsteckt während du aufm klo bist. oder eine kaffeetasse. dann würdest du den garantiert nicht mehr einladen.

Das kommt überhaupt nicht auf den Wert des Gegenstandes an. Geklaut ist geklaut. Wenn Du unbedingt mal so ein Bierglas haben möchtest: Warum fragst Du nicht einfach den Wirt? Viele sind doch bereit, so ein Glas zu einem geringen Preis zu verkaufen (oder gar zu verschenken, wenn Du ein guter Kunde bist).

Stell Dir vor jeder Deiner Gäste die Du je hattest würden nur ein Glas bei Dir mitnehmen, wieviel hättest Du dann noch.Gesellschaftliche Probleme werden so klein wenn man sie auf die Familie herunterrechnet.

Geklaut ist geklaut! Es gehört demjenigen doch nicht, der den Inhalt getrunken hat! Er hat ja nur den Inhalt bezahlt. Abkaufen ist ok, fragen ob man es schenkt auch, aber nicht so..

Aus etwas Kleinem wird meistens etwas Großes! Also, garnicht erst damit anfangen..

Wenn ich von einer Gewahrsamsenklave des Gastes ausgehe ist es Unterschlagung.

Wenn ich von einem räumlichen Gewahrsam des Wirtes ausgehe, ist es Diebstahl.

Der Strafrahmen ist aber in beiden Fällen gleich.

Was möchtest Du wissen?