Ist es strafbar, wenn man eine Pflanze (Blume oder Baum) aus oeffentlichen Grund entfernt und d

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist strafbar ! Wenn Du beim Ausgraben erwischt wirst, hast Du das Problem nachzuweisen das Du nicht stehlen wolltest. Ich betreibe dieses Umpflanzen schon etwas länger um der Natur auf die Beine zu helfen. Also im Sinne der Allgemeinheit und trotzdem muß ich die Konsequenzen tragen, falls es dem jeweiligen Eigentümer nicht gefällt. Siehe auch www.buschmeister-land.de

Herzlichen dank für Deinen Stern ! Schön das Ich Dir helfen konnte!

Ja, das kann als Diebstahl und wegen der Entnahme der Pflanze ebenfalls als Sachbeschädigung gewertet werden.

Das wäre genau das Gleiche, als wenn Jemand dein Auto einfach umparken würde, ohne dich zu fragen.

oder anders: Wärst du denn einverstanden, wenn dein Nachbar einen Rhodondrenbusch aus deinem Garten ausgräbt und bei sich im Garten einpflanzt?

Es hat ja wohl seinen Grund, warum diese Pflanze, Strauch oder Baum an dieser Stelle eingepflanz wurde. Wenn Du also etwas entfernst, ist es Diebstahl. Wenn Du es ohne Erlaubnis irgendwo anders auf öffentlichem Grund wieder einpflanzt, ist es eine Ordnungswidrigkeit, würde ich mal so spontan sagen.

Du würdest doch auch nicht wollen, dass Dir jemand Deinen Garten umgestaltet, ohne, dass Du damit einverstanden bist und/oder etwas davon weist.

Warum wendest Du Dich nicht an das zuständige Gartenamt oder Grünflächenamt, wie auch immer es bei Euch genannt wird und bittest um eine Ergänzungspflanzung auf der Grünfläche in Deiner Nähe. Du kannst auch fragen, ob Du selbst Pflanzen dort einpflanzen darfst, wenn Du selber welche kaufst.

Das Gartenamt hat Pläne von allen Grünanlagen und dort ist auch die entsprechende Bepflanzung festgelegt. Also mache keine Aktionen, die Dir zwar gefallen, aber strafbar sind. Und überlege mal, dass diese Pflanze, die Du entfernen willst, vielleicht den Menschen, die in der Nähe leben, gefallen und sie erfreuen. Willst Du denen aus Egoismus die Freude nehmen?

Eine sehr gute Antwort. Viele Gemeinden freuen sich über ein Engagement der Bürger, wenn es um Verschönerung der Grünanlagen geht, sei es durch Gießen oder auch Einpflanzen von Blumen oder Gehölzen auf eigene Kosten. Aber fragen muss man. In meiner Gemeinde werden Bürger für Anregungen zur Verschönerung oder Pflege sogar geehrt.

@luckytess

Bei uns haben auch manche Mitbürger die Baumscheiben mit Saisonpflanzen versehen und pflegen diese kleinen Oasen liebevoll.

Leider halten manche andere Mitbürger Baumscheiben und Pflanzbeete für Hundeklos, wo sich ihre Kläffer ungestört austoben können.

So ist das nun mal. In einer größeren Stadt geht oft die Beziehung des Einzelnen zur Natur abhanden.

Das ist Sachbeschädigung ! Auch wenn die Pflanze keinen Schaden nimmt, beschädigst du die Grünanlage.

Bei einer Blume wird es wohl als Ordnungswidrigkeit, bei einem Baum als Straftat gewertet.

Was möchtest Du wissen?