Ist es erlaubt dass Kleinkinder ihre Genitalien an einer Stange eines Wassertretbeckens reiben?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ausgesprochen gute Frage.

Fakt ist, dass im hier anzuwendenden § 118 OWiG keine explizite Altersgrenze drin steht.

D.h. zunächst kannst Du natürlich, wenn Du dich belästigt fühlst, die Polizei rufen und Anzeige erstatten.

Vlt. lässt sich googeln, ob sich im Rechtsverkehr bereits eine "inoffizielle" Altersgrenze durchgesetzt hat. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass es wie auch sonst beim § 118 OwiG , sehr sehr unterschiedliche Auslegungen gibt.

Interessant wäre auch die Frage, inwiefern die Eltern grundsätzlich zur Verantwortung gezogen werden können. Ich glaube, wenn ein 15 jähriger Teenager ohne Wissen der Eltern das macht, sind die für mich gefühlt "raus".

Und eines noch, wie aus dem Gesetz und seinem Namen hervorgeht. Wenn die Nacktheit nicht mit sexuellen Handlungen verbunden ist ( was ich bei einem siebenjährigen, selbst wenn er sich an der Stange - zufällig ? - reibt ausschließen würde , beim bloßen Rutschen sowieso ) ist es keine Straftat , sondern eine Ordnungswidrigkeit, also auf dem Niveau von Falschparken oder zu schnellem Fahren.

Vlt. lässt sich googeln, ob sich im Rechtsverkehr bereits eine "inoffizielle" Altersgrenze durchgesetzt hat.

Die gibt es auch "offiziell": Kinder sind erst ab 7 "bedingt deliktfähig". D.h., ab 7 wird ihnen zugestanden, dass sie für ihre Handlungen verantwortlich sein können. Ob sie dies wirklich sind, muss im Einzelfall entschieden werden.

Vor 7 hingegen ...

Wenn die Nacktheit nicht mit sexuellen Handlungen verbunden ist (...) ist es keine Straftat , sondern eine Ordnungswidrigkeit, also auf dem Niveau von Falschparken oder zu schnellem Fahren.

Und wenn man in einem Umfeld nackt ist, in dem die Nacktheit toleriert wird, dann ist es noch nicht mal eine Ordnungswidrigkeit.

Und die Justiz toleriert die Nacktheit z.B. auch im Umkreis von 200m eines jeden Baggersees - auch ganz ohne "FKK-Zone". So jedenfalls die höchstrichterliche Rechtsprechung des BGH.

Aber darum geht es hier ja nicht. Hier geht es ja wohl um eine Saunaanlage (da "Wassertretbecken"). Und dort wird die Nacktheit nicht toleriert, sie ist sogar üblicherweise zwingend vorgeschrieben.

Und wenn eine Person ein Problem mit nackten (spielenden) Kindern hat, dann ist das halt ein persönliches Problem genau dieser Person. Bedauerns- bzw. bemitleidenswert, aber kein Fall für die Justiz ...

PS: Übrigens ist auch "öffentliche Sexualität" keine prinzipielle Straftat (außer in einer Kirche und auf einem Friedhof). Strafbar ist "nur", wenn mit der sexuellen Handlung "wissentlich oder absichtlich" ein Ärgernis" erregt wird. Das ist ein gewaltiger Unterschied!

Wenn man also beim Wandern im Wald über ein heißes Liebespaar stolpert, dann gehört das, so die Justiz, zum "unvermeidbaren Lebensrisiko". Erst wenn das Liebespaar merkt, dass es mit seinen Handlungen ein Ärgernis erregt, und dann trotzdem weitermacht, wird das Ärgernis "wissentlich" erregt (und mittags auf dem Marktplatz kann man wohl von "Absicht" ausgehen ;-)).

PPS: @Sandraaaa15

was könnte ich dann machen?

Zu einem Sexualtherapeuten gehen. Der könnte das zwar auch nicht verhindern, aber er könnte dich therapieren, so dass Du damit kein Problem mehr hast.

Ansonsten: Wenn es keine Saunaanlage wäre, sondern ein normales Schwimmbad, kann man sich jederzeit an den Bademeister wenden. Der entscheidet dann, ob das okay ist, oder ob er mit den Eltern reden muss.

@Libertinaer

Danke , gute Ergänzung.

"Unvermeidbares Lebensrisiko"  - sehr schön, mal wieder gelächelt....

Aber : Aus der Schilderung laß ich nicht heraus, dass es in einer Saunaanlage war.

Ich hatte das schon öfter gesehen, dass - z.B. am Rande von Trimmdichpfaden im Wald - solche Art "Kneippbecken" gemacht wurden. Ich dachte es handelt sich um ene solche, singuläre Anlage.

@FrageSchlumpf

sehr schön, mal wieder gelächelt.

:) Ja, die Justiz sorgt mit ihren Formulierungen auch bei mir öfters mal für Heiterkeit. ;)

Ich dachte es handelt sich um ene solche, singuläre Anlage.

Ja, KANN sein. Sandraaaa15 kann es sicherlich sagen.

Und so etwas ist in "normalen" Schwimmbädern zwar auch ab und an vertreten (;-)), aber in Saunalandschaften ist es IMHO Standard. Vielleicht denke ich da als Saunagänger auch zu vorbelastet ... ;)

Ich ging aber einfach davon aus, dass sie nicht nackt spielende Kinder im Wald gesehen hat. ;-) Sie war also sicherlich an einem Ort, an dem Nacktheit (zumindest von kleineren Kindern) nicht gerade unüblich ist.

Auch in einem "normalen" Schwimmbad: Sonst hätte sich ggf. auch der Bademeister von sich aus eingeschaltet. ;-)

Obwohl: Nacktheit bei kleineren Kindern ist in Deutschland allerdings halt ohnehin sehr unproblematisch (praktisch, aber auch rechtlich - warum hast Du ja auch schön erklärt). In den USA ist das z.B. total anders. Dort könnte man selbst bei so etwas für uns Deutsche "normalem" ziemlich schnell ziemlich große Probleme bekommen.

Aber hier ist ja nicht das prüde Ami-Land, sondern das Gründungsland der Freikörperkultur ... :)

... dafür schminken wir nicht unsere kleinen Kinder auf erwachsen, und schicken sie dann auf kleine "Miss-Wahlen" etc. Also mir ist es so herum auch irgendwie lieber. ;-)

Hallo Sandraaaa15, daran ist überhaupt nichts Bedenkliches, Obszönes, Verwerfliches oder Strafbares. Und ob die Nackedeis ihre Genitalien gerieben haben, bedarf schon des genaueren Hinsehens. Und wenn? Es sind Kinder mit Spaß am Planschen. Mit Spaß am Leben. Ich bin in einem Reit- und Fahrverein, reite in einer Gruppe von Mädchen im Alter von 7 bis 13, die sich immer darum streiten, wer denn diesmal den Militärsattel kriegt. Der hat vorne nämlich so einen Knauf. Das ist ebenso normal. Das Wasser im Schwimmbecken fühlt sich ebenso wenig gestört wie die Pferde im freien Gelände. Einen schönen Tag noch, Jan Botero 

wenn du dich belästigt gefühlt hast, dann hättest du durchaus die polizei rufen können
ich persönlich finde es auch nicht in ordnung sein 7-jähriges kind komplett nackt in der öffentlichkeit zu "zeigen". das kann man machen wenn das kind 3-4 vll 5 ist. aber danach nicht mehr. 
ich würde als elternteil mein kind generell nicht nackt der öffentlichkeit preisgeben. 

Ich finde da ist doch gar nichts dabei, das sind Kleinkinder bzw Kinder. 

Also mit 7 Jahren finde ich es etwas komisch, da ich mir nicht vorstellen kann das es dem Kind selber nichts mehr ausmacht. Aber bis 5 Jahren ist es doch vollkommen egal ob die eine Badehose anhaben oder nicht!

Oh Gott, nackte Kinder!!!!!!
Sollten eigentlich mit Rollkragenpulli spielen müssen, damit sich 15 jährige nicht darüber aufregen können oder sich gar belästigt fühlen!

Lass die Kinder doch spielen, andere fühlen sich vielleicht durch deine nackten Füße belästigt. Also man kanns wirklich übertreiben.

Was möchtest Du wissen?