Ist ein fester Wohnsitz auf einem campingplatz moeglich,was ist ,wenn ja,dabei zu beachten?

 - (Recht, wohnen, Spanien)

5 Antworten

Junge Du sprichst mir aus der Seele. Habe 18 Monate mit meiner Frau ( etwa 1985 ) in Spanien zugebracht. So schön wie Meer, Palmen und Sonne einmal waren - uns ekelte alles an.

Daher kann ich Dich sehr gut verstehen.

Leider wohne ich im Saarland und nicht in Bayern, daher sind meine Orts - und Gesetzeskenntnisse nicht ausreichend.

Aber ganz allgemein - JA - es gibt Plätze auf denen Du ganzjährig wohnen kannst. Hier ist zum Beispiel der Schwarzrinder See ganz in der Nähe. Da geht es ohne Probleme. Also sollte es woanders auch möglich sein.

Wünsche Deiner Frau und Dir viel Glück bei der Suche. Wenn ich etwas für Dich Dich tun kann, dann laß es mich bitte wissen.

Mit allerliebsten Grüßen - von Hermann

Kaum drin und schon da,wenn es mit meinem Wunsch auch so schnellginge.Nun,danke Dir fuer die seeliche Unterstuetzung.Hilft mir sicherlich,und wenn Du willst koennen wir gerne in Verbindung bleiben.Meine Adresse hast Du,wenn nein schicke ich Dir meine,ray

@Raycamp

Wie kommen wir ganauer aufeinander zu.Haette gerne Kontakt mit Euch,wenn es nix ausmacht! Rainer

es müssen,um auf einen Campingplatz mit 1. Wohnsitz ,wohnen zu können bestimmte Auflagen vom Campingplatzbetreiber erfüllt werden ,so will es dir Stadt.Auf der Grav-Insel in Wesel ist es erlaubt,dort kann man sich beim Einwohnermeldeamt erkundigen und ein 1. festen Wohnsitz die Grav-Insel angeben,liegt am schönen Rhein,auf diesem Platz ist ein Lebensmittelladen frisuer,metzger sanitäter u.v.m. so das man den Platz nicht verlassen muß um größere Einkäufe außerhalb tätigen zu müssen. In NRW soll es sich die Stadt Essen wohl auch überlegen,aber genaues weiss ich nicht.Alle anderen Campingplätze dürfen zwar ein ganzes Jahr besucht werden,evt.auch bewohnt,aber nur wenn er ganzjährig geöffnet ist und man den 1.Wohnsitz bei Verwandten ,Bekannten oder selber eine Wohnung besitzt.Das feste Wohnen ist offiziell auf ganzjährigen Campingplätzen ohne festen Wohnsitz nicht erlaubt.Denn viele Campingplätze müssten dann gewisse Auflagen erfüllen,,die bei vielen nicht möglich ist.

die wagenplätze, welche ich meine, sind nicht im "bürgerlichem" sinne aufgemacht. es ist wirklich ein wg-leben. im allgemeinen ist ein zusammenhalt da, aber jeder ist auch sein eigener herr. ciele haben diese form gewählt, weil sie die mietwohnung als solches ablehnen. aus verschiedenen gründen.

Weiß den jemand, ob es auch in der Schweiz möglich wäre einen Erstwohnsitz auf dem Campingplatz zu haben? Ich wohne hier in Deutschland in einer selbstgenutzen bezahlten Immobilie und suche nach einer Ausweichmöglichkeit, falls es mal brenzlig wird hier.

Hallo,

also na klar gibt es Plätze wo das Wohnen als Erstwohnsitz möglich ist und immer mehr genutzt wird. Auch ist es möglich ein Blockhaus zwischen 40-80qm aufzubauen. Jedoch sind die Größen je nach Bundesland unterschiedlich. Alternativ Wohnwagen oder Mobilheim.

Es gibt sicherlich viele weitere, die mir aber auch nicht bekannt sind hier sind aber ein paar Campingplätze, wo das wohnen (1. Wohnsitz möglich ist). http://www.lebenaufdemcampingplatz.de/campingplaetze.html

Wenn jemand weitere kennt.....

Was möchtest Du wissen?