Hilfe meine Mutter bedroht mich bei jeden Streit das Sie mich in die Klapse reinstecken wird :(

5 Antworten

Hol Dir Beratung bei allen Stellen, die Du erreichen kannst, beim Vertrauenslehrer, Schulleitung, Beratungsstellen (ProFamilia, kirchliche, nichtkirchliche), staatliche Jugendhilfe/Jugendamt. Da bekommst Du vor allem Informationen, was Du machen KANNST, denn Du bist noch nicht volljährig und theoretisch hat Deine Mutter alle möglichen Rechte. So, wie Du das schilderst, sind die Verhältnisse schwer zu ertragen, aber Du kannst wahrscheinlich nicht einfach raus von zuhause. Die Türe abschließen ist natürlich eine Lösung (notfalls ein Sicherheitsschloß anbringen), aber leider kann Deine Mutter das auch verbieten, wenn sie will. Schön wäre eine Beratung für Euch alle, aber Deine Leute werden da wahrscheinlich nicht mittun. Für Deine Geheimnisse kannst Du Dir eine abschließbare Kassette besorgen oder eine Kiste, die man abschließen kann. Wenn Du allein sein willst, ist es schwieriger. Die Tür mit einem Stuhl blockieren ist schon ein guter Tipp, aber das wird wohl auch wieder die Aggressionen hochtreiben. Du mußt - auch wenn das hart ist - vorsichtig und mögichst diplomatisch vorgehen und versuchen, Dir den Kopf nicht durch Deinen berechtigten Zorn zu verwirren. Mit klarem Verstand kannst Du Dir am besten eine Taktik zurechtlegen. Dafür viel Glück! Gruß, q.

Gehe zum Jugendamt mit Deinen Sorgen und schließe Deine Zimmertüre künftig ab. Das ist Deine Privatsphäre und die brauchst Du auch in Deinem Alter schon. Wenn sie droht, Dich in die Klapse zu bringen, dann verwahre Dir ihre Drohungen auf bis sie alt ist und drohe ihr dann damit, dass Du sie ins Heim steckst und entmündigen lässt. Ist ja abartig für eine Mutter.

Geh mal zur Jugendberatung, und erzähl denen das alles. Vielleicht kannst Du in ein Wohnheim.

Also erstmal:

Du musst nicht den ganzen Tag in Deinem Zimmer rumhängen und Dich selbst befriedigen - tu das eben, wenn Deine Mutter schläft oder nicht da ist. Zweitens räume mal auf und lasse Zettelchen mit Geheimnissen verschwinden, dann kann sie nichts finden. Treffe Dich mit Freunden, mit denen Du gemeinsam Hausaufgaben machen und anschließend spazieren gehen, reden, ein schönes Spiel spielen oder Musik hören kannst - solange Du nicht zuhause bist, kann Dich niemand belästigen.

Außerdem:

Deine Mutter sucht dauernd etwas, um an Dir rumzunörgeln, weil ihr offenbar ihr eigenes Leben nicht gefällt. Und was ihre Drohungen angeht, so projeziert sie ihre eigenen Defizite auf Dich - vermutlich ist sie selbst reif für die Psychiatrie.

Das solltest Du ihr nicht an den Kopf werfen, sondern vielmehr veranlassen, dass sich mal jemand drum kümmert. Sprich ihren Arzt drauf an, dass er sie von einem Fachkollegen untersuchen lässt.

Was die Situation mit Deinem Stiefvater angeht, so musst Du das nicht hinnehmen. Geh zum Jugendamt und erkläre dort, dass Deine Situation zuhause unzumutbar ist - aber nicht weil Du ungestört onanieren willst, sondern weil es Dir nicht zuzumuten ist, wenn ein fremder Mann zuhause nackt herumläuft und Dich auf beleidigende Weise anschreit.

Allerdings frage ich mich schon, warum er das tut und womit Du möglicherweise Deine Eltern provozierst. Sicherlich wirst auch Du noch einiges lernen müssen - bloß in so einem Umfeld hast Du keine Chance Dich in eine positive Richtung weiter zu entwickeln.

Ich hoffe, es findet sich ein neues Zuhause für Dich, bis Du erwachsen bist. Alles Gute!

Also erstmal:

Du musst nicht den ganzen Tag in Deinem Zimmer rumhängen und Dich selbst befriedigen

KÖSTLICH
@zindagi007

Köstlich? GÖTTLICH! xDDD

@zindagi007

wirklich köstlich und göttlich zugleich xDDDD

:D Danke fürs Tag versüßen! xD

Holen Sie sich Hilfe, zum Beispiel, bei einer Familienberatung. Eine Freundin von mir, die im Hause Ihres Vaters, eine eigene Wohnung, bewohnt; wurde gerade von Ihrem Vater, in die Klappse, verfrachtet. Sie hatte sich mit Ihm gestritten. Sie kam nur durch Lügen, wieder aus der Klappse heraus. Psychatrie, ist oftmals schlimmer als Knast; denn man hat keinerlei, Persönlichkeitsrechte mehr und wird nur ruhig gestellt; damit niemand, Arbeit, mit einem hat. Es ist übrigens ein Unding, das der fremde Mann vor Ihnen Nackt, herum läuft. Sprechen Sie deswegen, die Jugendfürsorge an.

Was möchtest Du wissen?