Hey, ich bin 19 Jahre alt und mache eine Ausbildung zur Altenpflegerin und werde von der Argentur für Arbeit (Wegebau) unterstützt. Bekomm ich trotzdem KG?

2 Antworten

Hallo!

Wenn Deine Eltern es nicht zur Zeit bekommen musst Du zur Kindergeldstelle gehen, Deinen Ausbildungsvertrag mitnehmen und einen Antrag auf Kindergeld stellen. Weiteres musst Du dort erfragen.

Ansonsten müssen Deine Eltern es Dir aushändigen wenn sie es noch bekommen und Du eine eigene Wohnung hast.

Gillt das auch für die zweite Ausbildung? Kann leider nicht zu Hause wohnen da die Mutter schwer krank ist und der Vater verstorben ist. Hoffe einfach das ich es vielleicht bekomme. Die Gehaltsgrenze gibt es ja zum Glück nicht mehr da ich durch Wegebau auf meine 1200€ Netto im Monat komme.

@Steffi1313

Nein, für eine zweite Ausbildung bekommt man kein Kindergeld mehr. Eine zweite Ausbildung - wenn nicht die erste Ausbildung die Grundlage, also die Basis, für die zweite Ausbildung war - ist reines "Privatvergnügen".

@dsupper

Naja ich habe eine Ausbildung zur Altenpflegehilfe gemacht da noch kein Realschulabschluss vorhanden war. Dann hab ich ihn nachgemacht und mache jetzt die Ausbildung zur Examinierten Altenpflegerin. Im Prinzip aufbauend^^

Kindergeld steht dir in jeder Ausbildung zu,solange du noch keine 25 bist !

Die Frage ist nur,von wem du genau Unterstützung bekommst,wenn es nämlich vom Jobcenter wäre,dann wird dir dein Kindergeld voll angerechnet.

Dein Einkommen bzw. deine Azubi Vergütung spielt schon seit dem 01.01.2012 keine Rolle mehr,da ist die Einkommensgrenze gefallen.

Aufpassen musst du bei einer zweiten Ausbildung nur,also wenn du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hast,dass du neben einer weiteren Ausbildung in einem Nebenjob nicht mehr als durchschnittlich 20 Wochenstunden arbeitest.

Dann entfällt der Anspruch in dem Monat,in dem du diese Stunden überschreiten würdest.

Was möchtest Du wissen?