Haustier mündliche Zusage wiederrufen geht das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie können die Fortsetzung der Duldung vor Gericht einklagen, falls die Vermieterin Ihnen eine förmliche Abmahnung zukommen läßt die Wohnungskündigung androht.

Ein Richter hört sich geduldig die gegenseitigen Vorträge und Zeugenaussagen an, würdigt die Gründe für die Widerrufung der Genehmigung zur Katzenhaltung und fällt dann ein Utrteil.

Die unterlegene Partei trägt die Kosten je nach der Entscheidung des Gerichtes.

So mit einem Tier umzugehen fassungslos.

Den Schuh kann sich anziehen, wem er passt: Wenn man weiß, das die Haltung einer Katze offensichtlich unerwünscht ist, schafft man sich keine an, ohne sich einer ausdrücklichen, beweislichen Zustimmung der VM zu vergewissern.

2 Zeugen gegen einen?

Nein: Klageverfahren sind kein Ergebnissport. Die geltende Rechtslage hat der BGH nun höchstrichterlich bestimmt: Die Haltung von Hund oder Katze bedarf zwingend einer Zustimmung der VM, selbst wenn hierzu nichts oder - wie hier - etwas Unwirksames mietvertraglich geregelt wäre.

Entscheidender: Jede Duldung ist ausnahmslos widerruflich erteilt.

Macht die VM etwa jetzt eine Tierhaarallergie eines Besuchers oder Bewohners geltend oder kann Beschwerden der Mietergemeinschaft, etwa Geruchsbelästigung oder Ekel durch abgelegte tote Beutetieren einer Freigängerkatze vortragen, wäre selbst eine von Zeugen vorgetragenen und für Recht erkannte konkludente Duldung jederzeit zu widerrufen und unverzügliche Abschaffung des Tieres zu beanspruchen mit der Rechtrsfolge, dass die Katze oder ihr alle demnächst auszieht.

G imager761

Ihr hättet die Duldung in euren Mietvertrag schriftlich eintragen lassen sollen.

viele Vermieter machen das und mit teilweisen Auflagen, woran der Mieter sich halten muss.

Sorry, wenn ich von vornherein schon weis, dass im Mietvertrag keine Katzen genehmigt sind, dann suche ich mir eine Wohnung wo man Tiere halten darf.

Generell ist es nicht verboten, aber der Vermieter kann es trotzdem nicht erlauben, was ist das dann für ein Verhältnis Mieter / Vermieter, wenn man sich da anlegt.

Wenn ihr tatsächlich die Zustimmung hattet, kann der Vermieter diese nur mit wichtigem Grund widerrufen. Wie ist denn diese Zustimmung erfolgt? Und wie wird der Widerruf begründet?

weil andere vermieter auch eine haben wollen

@Gespensterhaus

Das ist kein Grund. denen kann er ja einfach die Zustimmung verweigern. E gibt kein Gewohnheitsrecht. Man kann ohne weiteres begründen, dass ein Haustier geduldet wird, aber nicht mehrere.

Für einen Widerruf der Tierhaltung in der Mietwohnung muss ein neuer Grund, der bei der Erlaubniserteilung noch nicht absehbar war, vorliegen. 

Wurde ein Grund genannt, ist Euch einer bekannt ?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?