gute ausrede um für den strafzettel beim falschparken zu reklamieren

13 Antworten

wie wäre es einfach mit bezahlen, wie alle anderen auch, wenn sie was verbotens getan haben... Kann solche Drückeberger einfach nicht ausstehen...wegen 15 euro so ein Palaber veranstalten.

Nee, da gibt es keine Ausrede, die Dich befreit. Aber, wenn Du zufällig siehst an so einer Stelle, daß Du gerade ein Knöllchen bekommst, versuche es mit Hinken, aber zeitig. Da hat man sicherlich Verständnis für. Hat meine Mutter, damals so 70, öfters praktiziert.

Das ist richtig so. Man parkt nicht einfach irgendwo und behindert andere Menschen. Das ist unsozial.

bin nicht die einzige die da geparkt hat... und es hat sich noch nie jemand beschwerd weil eig jeder schon mal da gestanden hat

@perfectlady

Und weils alle andern machen tut man es einfach auch :-) Und genau DAS wollt ihr.... die sowas machen einfach nicht einsehen... dabei wärs doch so einfach: Sich an Gesetze halten und gut is :-) Das allerdümmste ist, den andern sowas auch noch nachmachen... das ist doch Blödsinn... nur weil die andern das tun "dürfen" (dürfen sie ebent genausowenig wie Du!)... darf ich das auch...? Perfectlady genau damit schaffst Dir eben grad solche Probleme. DU... musst für DICH.... das Richtige tun, freundlichlächel nicht... weils alle andern ja auch machen mach ichs halt auch so... also wenn Du so denkst, da musst Du Dich dann nicht wundern wenn das Gesetz daher kommt... es hätte ja auch wen anderes treffen können, aber es hat nun DICH getroffen... ich würde Dir ganz lieb empfehlen: Sieh Deine Schuld ein, sag Dir selber: ich tu das so nicht wieder, und gut ist. Und wenn Du drauf achtest Gesetze einzuhalten dann kann Dir auch keiner was :-) dann hast diese Probleme gar nicht erst... dann ist alles gut. Ich denkemal dass wenn man wegen sowas verärgert ist, dann spielt auch unterbewusst der "Neid" mit, dass die anderen nicht dafür bezahlt haben und einen selbst hats halt erwischt. Kann ich menschlich/gefühlsmässig vollkommen verstehen ok? Kann ich verstehen... aber... vor dem Gesetz zählt das eben nicht. Machs zukünftig am besten so: Beweise Grösse, sei besser als die andern. Mach es richtig. Und machs nicht den andern nach wenn Du genau weist dass es eigentlich falsch ist was man da macht. Wenn Du es so machts... dann hast auch keine Probleme mehr mit sowas. SO einfach kann das sein. :-) Meine das was ich zu Dir sage nicht böse, ich wollt Dir nur sagen, dass Du darüber nachdenken solltest, ob es nicht was ansich hat was hier darüber gesagt wurde. Es ist ja DEINE Entscheidung was Du tun möchtest. Wollte eigentlich nur helfen. Ich wünsch Dir alles Gute! LG Reisfeld

Wenn du etwas Verbotenes gemacht hast, dann musst du auch dazu stehen und die Folgen tragen, also die 15 Euro zahlen.

Keine Ausreden. 15 Euro sind zwar unschön zu zahlen, aber das kann man durchaus noch verkraften (ansonsten hättest du vorschriftsmäßig parken müssen).