Gewöhnt man sich an das Geräusch einer befahrenen Bundesstraße?

5 Antworten

Ich dachte eigentlich immer, ich wäre eher Lärmunempfindlich. Aber nach 2 Jahren in einer Wohnung direkt an einer lauten Straße habe ich zwar den Lärm nicht "gehört" aber ich habe gemerkt, daß mein Körper immer mehr mit Stress auf den Lärm reagiert. Der Lärm widerstrebte mir immer mehr.

Ja, bei uns war es so, dass wir, ca. 400 Meter neben einer stark befahrenen Bahnline unser Haus bauten, was die ersten Wochen zwar mächtig auffiel, jeder Zug und dann auch noch in der Nacht, ist jetzt total gewohnt...aber den Lärmschutz sollte man nicht außer Betracht lassen...

Moin, ich muß alle recht geben, ich habe selbst Jahre an einer großen Bundesstraße gewohnt und habe auch Schichten geschafft. Kaufen würde ich mir ein Grundstück oder Haus in der Lage nicht, aus persönlichen Gründen, dem Lärm und der Kinder wegen. Grüße Korfiote2008

Längerfristig schon. Aber trotzdem bleibt es ein Frage der Lebensqualität ständig diesem Lärm ausgesetzt zu sein.

Die Ohren gewöhnen sich an das Geräusch, Dein Körper speichert die ständige Geräuschkulisse. Es kann sein das der Körper darunter leidet und es an anderen Dingen festmacht bzw. zu Tage befördert. Das muß nicht zwangsläufig so sein... kann aber.

Was möchtest Du wissen?