Gewaltandrohung wegen Schulden?

3 Antworten

Dann soll er von seinem Vorgesetzten einen Vorschuss verlangen oder eine Anzeige wegen Bedrohung machen.

Neben Drohung könnte hier auch Nötigung im Spiel sein. Kurzum: Der, der die Schläge androht, macht sich damit strafbar. Schulden müssen zwar zurückgezahlt werden, aber deswegen darf man sich beim Geld-Eintreiben trotzdem nicht alles erlauben.

Mein Mitleid sowie mein Verständnis für diese Situation halten sich in engen Grenzen.

Genau aus solchen Gründen, wie Du sie schilderst, würde ich niemals Geld verleihen.

Man hilft jemandem aus der Klemme und hat dann das Nachsehen......

Schuldner sind trotzdem nicht vogelfrei, auch wenn du das zu denken scheinst.

Schläge sind mit Sicherheit die schlechteste Lösung, zumal er ja das Geld nicht aus ihm herausprügeln kann.

Die beiden sollen sich wie erwachsene Menschen zusammensetzen und eine Rückzahlung vereinbaren, mit der beide leben können.

Wenn nötig, versuch du zu vermitteln.

Was möchtest Du wissen?