Gesetzgebung Immobilien für zB. 1 Euro verkaufen möglich?

3 Antworten

Weil kann einem der Statt verbieten sein Eigentum unter Wert zu verkaufen?

Nein, das tut der Staat auch nicht. Aber die Kosten für den Eigentumsübergang (Grunderwerbssteuer, Notargebühren) werden nicht nach einem plausiblen Wert berechnet und nicht nach dem symbolischen. Was der Käufer dem Verkäufer zahlt, ist dem Staat ziemlich egal.

Korrektur:

Aber die Kosten für den Eigentumsübergang (Grunderwerbssteuer, Notargebühren) werden nicht nach einem plausiblen Wert

das "nicht "ist hier zuviel !

Vor einer ziemlichen langen Zeit wurde die gesamte "Neue Heimat" damals mit das größte Wohnungsunternehmen für symbolische 1 DM verkauft.

Warum soll das nicht gehen?

Ihre Überlegungen gehen weit am realen Erbwert vorbei! Ohen jeden schriftlichen "Schnick-Schnack" können werte bis zu € 400.000 vollkommen erbschaftssteuerfrei an leibliche Abkömmlinge vererbt werden. Den "1-Euro"-Zirkus sollten Sie Firmen wie "Kick und Kack" überlassen!

Was möchtest Du wissen?